Eine Millionen Euro Gehalt im Jahr in der Premier League! Durchschnittlich?

Jedoch hat wohl niemand damit gerechnet, dass nach dieser
Studie feststand, dass die englischen Profis, in den letzten sechs Jahren, von
einem Gehaltsanstieg bis zu 65 % profitieren durften. Im
Jahre 2000 mussten, die Inselkicker im Durchschnitt mit „nur“ 600.000
Euro auskommen. Im Jahre 2006 liegt der Schnitt bei sage und schreibe
einer Millionen Euro.
 
Das ist unfassbar, wobei ich der festen Überzeugung bin, dass allein der
FC Chelsea, mit dem Goldesel Präsidenten Roman Abramowitsch, diese
Gehaltsexplosion zu 80 % allein zu verantworten hat. Warum? Weil Stars, die vom
Londoner Nobelklub umworben und verpflichtet werden, noch einen Bonusgoldsack
extra mit zur Bank schleppen dürfen.

Stellt sich nur die Frage, was die hart arbeitenden Fans
davon halten sollen. Für Spieler und deren Gehälter werden Millionen
verpulvert, obwohl diese schon genug haben, Stadien werden saniert oder gar neu
gebaut und die Fans, welche auf ein durchschnittliches Einkommen von ca. 30.000
€ jährlich kommen, müssen horrende Eintrittspreise in den Stadien zahlen. Und
das mit einem Einkommen, welches 97 % unter dem der Spieler liegt. Eine
Frechheit!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.