Ein Hauch von Las Vegas: Stefan Raab lässt Promis pokern

Boxen, Reiten, Skispringen, Wok-WM, Turmspringen – Stefan Raab lässt kaum eine Sportart aus, die eine totale TV-Show verspricht. Jetzt lässt der Showmaster die Karten sprechen.

Bevor Stefan Raab in die Sommerpause geht, schüttelt er noch mal vier Asse aus dem Ärmel: Bei „Die TV total EuroPoker.net Nacht“ lädt der abgezockte Moderator Heike Makatsch, Michael Bully Herbig und den unvermeidlichen Elton an den Pokertisch. Sportexperte Oliver Welke reportiert das große Bluffen und Bieten am 6. Juli (22.05 Uhr, ProSieben).

Die Zocker bekommen Spielgeld für ihre Einsätze gestellt. Im Pott liegen 100.000 Euro, die unter den Spielern aufgeteilt werden. Ein Zuschauer bekommt die Chance, mit am Tisch zu sitzen. Vorausgesetzt, er hat sich unter www.europoker.net für die Promi-Pokerrunde qualifiziert. Der Gewinner geht mit 50.000 Euro nach Hause, der Zweite muss sich mit 20.000 Euro begnügen, der Dritte erhält noch 15.000 Euro. Für den Vierten bleiben 10.000 Euro, der Fünfte bekommt noch 5.000 Euro.

In England sind TV-Pokerrunden (mit Millionen-Preisgeldern) ziemliche Quotenknaller. Aber im Mutterland des Fußballs sieht man auch stundenlang im Fernsehen Männern an grünen Tischen oder an Kneipentresen zu, wenn sie versuchen, die Kugel ins Loch oden den Pfeil an die Scheibe zu befördern. Eins ist sicher: Vor Stefan Raab sind bei erfolgreichem Verlauf seiner Pokerrunde weder Billard noch Dart sicher.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.