Ecuador zieht nach Deutschland als zweites Team ins WM-Achtelfinale ein.

Das wird für die deutsche Nationalelf ein äusserst schweres Unterfangen. Was die Jungs aus Ecuador für ne stabile Defensive haben ist beachtlich. Zumal vorne dann auch noch stets geknippst wird. Mir wird da jetzt schon bange. Denn zurzeit ist Ecuador aufgrund des besseren Torverhältnisses Gruppenerster. Deutschland hingegen „nur“ Zweiter.
 
Sollte es nach dem letzten Spiel weiterhin so aussehen(Deutschland muss gewinnen um Erster zu werden), würde ein Achtelfinale gegen England drohen(die werden ihre Gruppe wohl gewinnen). Ob wir dafür schon bereit wären? Vielleicht müsste erst einmal ein „leichterer“ Gegner herhalten. Wobei: wenn wir Weltmeister werden wollen, müssen wir alles weghauen, was auf uns zugerauscht kommt und mit allem Druck der Welt umgehen können. Egal ob wir auf Skorgolia oder Brasilien treffen… 
 
Nach dem gestrigen Spiel der Deutschen, wovon ich immer noch benebelte Sinne und einen erhöhten Adrenalinpegel habe, bin ich mir zumindest sicher, dass die Nationalelf unsere Tugenden der Kraft, des Kampfes und der Ausdauer total infiltriert hat. Mit diesem atemberaubenden und packenden Spiel und dem 1:0 durch den Halb-Schweizer Olli Neuville in der Nachspielzeit habe ich wirklich das Gefühl das wir ganz weit kommen können. Klinsi hat seinen Jungs diese „Nie aufgeben-Mentalität“ eingeimpft. Affengeil, wie auch ganz Deutschland hinter seinen Jungs steht. Für mich ist die WM jetzt schon das grösste Ereignis seitdem ich lebe.    

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.