Der Blick aus dem Osten: Kombat Sechzehn


Worum geht’s:

der siebzehnjährige Georg (Florian Bartholomäi), begeisterter Taekwondo-Kämpfer,
zieht gegen seinen Willen mit dem geschiedenen Vater (Architekt und
Einzelgänger) und Schwester (Künstlerin und durchgeknallt) von Frankfurt am
Main nach Frankfurt an der Oder. Hier erwartet ihn die ostdeutsche Hölle, die,
nahe an der polnischen Grenze umso schlimmer ist, weil die Ostdeutschen
Ausländer nicht nur vom Hören-Sagen-Kennen, sondern mit ihnen Wand an Wand
wohnen. Und so dauert es keine drei Minuten und Georg muss vor der neuen Klasse
Rede und Antwort stehen: Rechts oder links? Freund oder Feind? Der
Heranwachsende lässt diese Frage unbeantwortet, nicht aus Feigheit, wie schnell
klar wird, sondern, weil er’s einfach nicht weiß …
 

Die große Schwäche
: des sonst so beachtlichen Debüts von Mirko Borscht ist seine
Klischeehaftigkeit. Osten = Ausländerfeindlichkeit = Arbeitslosigkeit =
Perspektivlosigkeit = Jugendkriminalität = Gewalttätigkeit. Das ist schade,
denn es schmälert den Wurf. Keine Zwischentöne, keine Anspielung. Filmmusik:
Böhse Onkelz, klar … Und so wundert’s auch nicht, dass Georg, von seiner
(natürlich!) dunkelhäutigen Freundin betrogen, fernab von seinem Sportclub,
seinem Trainer, seiner heilen Welt, den Sprung ins bitterkalte ostdeutsche
Wasser nicht, oder nur eben gerade, überlebt. Am Ende hat er das gelernt, was
ihm keine Schule beibringen konnte: Jeder hat seine eigenen Probleme, Sport ist
nur etwas für Leute, die sowieso schon gesund sind, bis zum Frieden ist es ein
langer Weg und wahre Freundschaft gibt’s nur dann, wenn ein gemeinsamer Feind eint.
Außerdem: der Osten ist nur etwas für die ganz Harten. Und: weinen darf man auch
hier.
 

Dennoch:

ein Kombat Sechzehn erzählt hundert Mal mehr vom Osten als Sonnenallee, Goodbye
Lenin und wie sie alle heißen. Egal, wie klischeehaft. Es ist ein ehrlicher
Film. Dafür Danke.
 
Heute läuft 0.05 im ZDF No Exit. Alle
weiteren Filme des Programms 
hier.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.