Christoph M. Ohrt ist Allein unter Bauern

Die Macher von „Edel & Starck“ – die Berliner Phoenix Film und
Autor Marc Terjung – haben eine neue SAT.1-Serie in der Mache: In
„Allein unter Bauern“ gibt Christoph M. Ohrt den designierten
Bundesaußenminister Johannes Waller, der es mit der Frau des
österreichischen Botschafters treibt und daraufhin von der Kanzlerin
kurz vor seiner Ernennung fallen gelassen wird. Der geile Kerl erlebt
einen steilen Abstieg: Statt Bundesminister wird Waller Bürgermeister
in der brandenburgischen Provinz. Wo es natürlich auch jede Menge
Machtkämpfe, Miesmacher und paarungswillige Frauen gibt…

Von
der Poppen-und-Politik-Comedy werden bis September zehn 45-minütige
Folgen produziert, Ausstrahlungstermin ist vermutlich 2007.

2 Meinungen

  1. Dies ist die letzte Serie die aus der sogenannten Qualitätsoffensive von Sat.1 stammt und deshalb wohl erst im Herbst 2007 auf Sendung geht. Noch mehr Flopps will man sich diesen Herbst nämlich nicht mehr leisten…

  2. Völlig daneben! Der Osten ist im krassen Gegensatz zu Westdeutschland (auch im Dorf) nicht bäuerlich geprägt, das hat der geschichtliche Hintergrund der LPGen so bewirkt. Diese sind heute nämlich umgewandelt in grosse Agrarunternehmen, welche die Arbeit in der Landwirtschaft erledigen und nicht etwa der bräsige OPA auf dem alten Deutz (wie z. B. in Bayern)! Ein typisches Klischee aus der kleinbäuerlichen Mentalität unwissender Westdeutscher Filmproduzenten!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.