Bernhard Schlink Die Heimkehr – BITTE IGNORIEREN

family: Arial“>Sorry, Herr
Schlink, aber dann kann ich Ihr neues Buch „Die Heimkehr“ hier leider nicht
besprechen, sondern, ganz nach dem amerikanischen Vorbild, nur ignorieren.

3 Meinungen

  1. Sehr gut so! Das kann ich nur unterstützen: lasst uns „Die Heimkehr“ von Schlink einfach ignorieren!

  2. Sehr geehrte Damen und Herren,natürlich ist auch solch ein Autor nicht über Kritik erhaben..Für mich war die Lektüre ein wichtiger Beitrag zur Betrachtug von Moral und Wirklichkeitskonstruktion. Ich halte die vorangegangenen Stellungnahmen schlicht für kindergartenreif.Wer solche Behauptungen aufstellt, sollte konsequenter Weise gar nichts verlauten lassen, oder aber Argumente liefern!Viele GrüßeRolf Kieckeben

  3. hallo
    also ich fiende das buch tollig…
    habs zwar nicht so wierklich verstanden aber das ist ja auch egal oder ? 😀
    naja ist zuuuu kompliezierd für mich naja
    isd hald ein schweres buch genau wie der vorleser

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.