Bei ProSieben sind die Ochsen los

Brot und Spiele auf Bayerisch: ProSieben schickt am 9. September (21.15 Uhr)prominente Wagenlenker in  „Das große ProSieben-Ochsenrennen“. Wobei nicht immer klar ist, ob hier die Ochsen vor dem Gespann laufen oder die Zügel halten. Aufgeboten werden leicht abgehalferte Popstars, Schauspieler und Moderatoren der zweiten und dritten Garnitur wie Ex-No-Angel Nadja, Knastexperte Martin Semmelrogge und „Big Brother“-Produkte wie Alida Kurras, die in acht Zweier-teams zu der Viecherei im oberbayerischen Dietramszell antreten.
 
Jedes Duo misst sich in den Disziplinen „Ochsengespann-Fahren“ und „Ochsenreiten“. Bis zum Finale müssen die Promis mehrere Durchläufe auf der 100 Meter langen Rennstrecke bewältigen – möglichst, ohne im Dreck zu landen. Das Sieger-Team wird zum „ProSieben-Ochsenchampion“ gekürt.


Die Moderation übernimmt ausnahmsweise nicht Stefan Raab, eigentlich der ProSieben-Mann für sportliche Promi-Wettkämpfe, sondern das Gespann Matthias Opdenhövel und Charlotte Engelhardt.
 
Möglicherweise handelt es sich bei dem tradtionellen Ochsenrennen um eine Sportart mit Zukunft. Denn soweit es die schwergewichtigen Viecher betrifft, gehts in diesem Sport absolut sauber zu. ProSieben versichert jedenfalls, dass die vierbeinigen Athleten nicht gedopt sind. Sie erhalten zwecks Leistungssteigerung lediglich Karotten. Mit welchen Mitteln die Wagenlenker motiviert werden, ist allerdings nicht bekannt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.