Asura’s Wrath: Gamescom Story Trailer und weitere Infos

Vergleichbar ist Asura's Wrath mit God of War. Die Kämpfe sind pompös inszeniert und nicht von dieser Welt. Dennoch: hier handelt es sich um ein ganz anderes Spiel, dessen Lerneffekt vielleicht für jüngere Spieler nur schwer zu erfassen sein dürfte. Auf der Gamescom vermittelt ein Gameplay-Trailer recht gute Einblicke in das Spiel.

Asura's Wrath lebt von der Inszenierung

Es handelt sich um ein Kampfspiel wie Tekken oder Street Fighter, die Kämpfer sind allerdings keine Menschen, sondern Monster oder Götter, die sich gegen Asura verschworen haben. Hintergrund der Geschichte ist die Ermordung des Shinkoku Kaisers. Asura wird des Verbrechens verurteilt und auf die Erde verbannt. Er verliert zunächst alle seine Kräfte und die Erinnerung an seine Frau und seine Tochter. Und auch seine Familie leidet: Die Ehefrau muss die Lebenden verlassen, während seine Tochter auf Lebenszeit als Sklavin der Götter dienen muss. Einige Tausend Jahre später beginnt Asura sich langsam an sein früheres Leben zu erinnern. Er sinnt auf Rache und geht auf einen Kreuzzug, um sich an jenen zu rächen, die ihm das angetan haben. Die Kräfte der Götter holt er sich dafür wieder. Dem Spielvergnügen sei dank.

[youtube n7R-tl6cQhc]

Neben dem Gameplay-Trailer gab es auch noch einen allgemeinen Story-Trailer, der als Fortsetzung zum vorhergehenden Trailer von der Captivate 2011 Messe die Story fortsetzt. Damit wir das in richtiger Reihenfolge abhandeln, zuerst der Captivate Trailer.

[youtube -f3woBOc8pY]

Der Gamescom Trailer zeigt Asura im Kampf gegen einen überdimensionierten Finger. Interessant hierbei ist, wie viel die Erde auszuhalten zu scheinen vermag.

[youtube 5QgInxV-EEE]

Grenzenloses Gameplay

Asura ist namentlich an die gottgleichen Wesen des Buddhismus angelehnt, nicht zu verwechseln mit der Interpretation des Dämonen aus dem Hinduismus. Asura's Wrath spielt mit der Rache des Titelhelden, der bei seinen Kämpfen immer dann an Stärke gewinnt, wenn er kurz vor dem Scheitern steht. Dabei wird die Kamera zu einer cineastischen Schwenkfahrt getrieben, die den Kampf perfekt einfängt und noch größer inszeniert, als er schon ist. Die anderen Götter stellen Boss-Fights dar, die auf der Suche nach der Person überwunden werden müssen, die Asura das alles angetan hat. Die Kämpfe sind unglaublich schnell und sorgen für einen ausgewachsenen Adrenalinschub, der nach einen Kampf eine ausgedehnte Pause abverlangt.

Asura's Wrath wird im ersten Quartal 2012 für die PS3 und die Xbox 360 herauskommen. Größtes Hindernis dürfte die Freigabe des Mindestalters werden, denn das wird am Ende wohl 16+ sein. Für jüngere Spieler ist es auch kaum zu empfehlen, da die kryptische Story dem Spieler doch viel eigenes Um-die-Ecke-Denken abverlangt.

Viele Screenshots findet ihr auf der Flickr Seite zum Game.

2 Meinungen

  1. Das erste gefühl von verliebt sein ist einfach nur schön. Von Liebe kann man allerdings erst dann sprechen, wenn dieses Gefühl auch länger wie ein Monat anhält. Wenn das der Fall ist und auch so alles außern rum einigermaßen passt, dann kann man in eine gemeinsame Zukunft schreiten, bei der auch jeder mal einstecken und zurückstecken muss…Bei meinem Freund und mit klappt das so schon seit 6 Jahren.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.