Abraham Lincoln: Vampirjäger – Trailer und Infos zum Vampirfilm

Tim Burton ist für alle Arten von skurrilen und kuriosen Filmen bekannt: Mörderische Musicals, untote Animationen und alles von Batman bis Beetlejuice. „Abraham Lincoln: Vampirjäger“ sollte da nicht anders sein. Historische Filme dichten gern etwas dazu, um einen unterhaltsamen Film zu erschaffen und versetzen Historiker regelmäßig in Rage. Braveheart von und mit Mel Gibson zum Beispiel ist unter Schotten und Historikern sehr unbeliebt, da es sich einige kreative Freiheiten erlaubte.

Der Vampirfilm mit Protagonist Abraham Lincoln ist da auch nicht anders, bloß ehrlicher im Umgang mit seinen Fehlern – und schlägt Kapital aus selbigen. Geschichts-Fans können sich über zahlreiche historische Referenzen freuen, Horror- und Tim Burton-Fans kommen eh auf ihre Kosten.

Abraham Lincoln: Vampirjäger: Die Story

Der Film basiert auf dem Buch „Abraham Lincoln: Vampirjäger“ von Seth Grahame-Smith, der auch „Pride and Prejudice and Zombies“ (zu Deutsch: Stolz und Vorurteil und Zombies) als Neuauflage vom Klassiker von Jane Austin verfasste. In der Geschichte entdeckt Lincoln eine Verschwörung der Vampire, die die Vereinigten Staaten übernehmen wollen und rettet das Land.

Klingt simpel? Ungefähr so wie die US Geschichte selbst: Weltbewegende Themen wie die Sklaverei, der amerikanische Sezessionskrieg und das geopolitische Klima des 18. Jahrhunderts werden behandelt. Und das inklusive Vampiren.

[youtube sANu9wcpnQQ]

Vampirfilm: Kritischer Empfang

Meinungen spalten sich schon beim Titel, ob das nun Trash-Kino wird oder eine ernstzunehmende Parodie des Genre. Oder vielleicht doch ein historischer Film? Die Regie durch Timur Bekmambetov, der schon für „Wanted“ mit James McAvoy, Angelina Jolie und Morgan Freeman verantwortlich war, lässt auf zahlreiche unrealistische Actionsequenzen schließen.

Zusätzlich sind die Charaktere des Films nicht nur Lincolns Familie, sondern auch historisch wichtige Menschen wie Harriet Tubman (Jacqueline Fleming), Jefferson Davis (John Rothman) und Stephen Douglas. Dass Douglas von Alan Tudyk dargestellt wird, der sonst eher komödiantische Rollen spielt, sollte nichts von der historischen Bedeutung der Person nehmen. Dass der Film von Tim Burton produziert wird, verspricht zudem Qualität und Klasse, die „Wanted“ leider vermissen ließ.


[youtube G3yfSFfI0sI]

Abraham Lincoln Vampirjäger
Abraham Lincoln: Vampire Hunter
Regie: Timur Bekmambetov
Drehbuch: Seth Gramane-Smith, Simon Kinberg
Land: USA 2012
Darsteller: Benjamin Walker, Rufus Sewell, Dominic Cooper, Alan Tudyk
Musik: Henry Jackman
Kostüm: Varvara Avdyushko, Carlo Poggioli
Genre: Fantasy, Horror, Thriller
Facebook
Homepage

Kinostart: 12.07.2012.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.