Denkmanagement

RSS

Einstellungen und Stress, Teil I

Unsere Einstellungen spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, ob und wie wir die Belastungen unseres Alltags erleben. Sehr deutlich wurde das u.a. in einer Untersuchung des Telekommunikationskonzerns AT&T nachgewiesen, die in einer schwierigen Umstrukturierungsphase des Unternehmens durchgeführt wurde.

Erfahren Sie mehr »

Stress und die Fragen, die wir stellen

Ob wir unser Leben voller Enerige und Tatendrang führen oder ob wir uns vom Alltagsstress immer wieder lähmen lassen, hat viel mit den Fragen zu tun, die wir uns gewohnheitsmäßig stellen, z.B. den Fragen nach dem morgendlichen Aufstehen.

Erfahren Sie mehr »

Stress – Top-Mitarbeiter oder Flop-Mitarbeiter

Die Stresshormone sind eine gute Einrichtung unseres Schöpfers. Sie helfen uns in besonderen Situationen, unsere Kräfte zu bündeln und uns auf das unmittelbar Notwendige zu konzentrieren. Doch es ist wie bei vielen anderen Dingen auch: entscheidend ist, wie wir den Stress nutzen.

Erfahren Sie mehr »

Denkmanagment Phase 2: Mind Mapping

Eine prägnante Nutzenargumentation und die Erklärung was Mind Mapping "wirklich" ausmacht und warum die Regeln beachtet werden müssen. Eine Schritt für Schritt Erklärung gibt es bereits in der Rubrik 'Technik/Methoden'.

Erfahren Sie mehr »