Wir erfinden neue Krankheiten!

  • Ego-Surfing: Diese Krankheit hat Sie ereilt, wenn Sie regelmäßig Ihren Namen und Ruf im Internet überprüfen.
  • Blog-Streaking: Diese Krankheit hat Besitz von Ihnen ergriffen, wenn Sie in Ihrem Blog private Geheimnisse preisgeben.
  • Google-Stalking: Der Google-Stalker spioniert Menschen seines Umfeldes mittels Google hinterher.
  • Cyberchondria haben Sie, wenn Sie Krankheitssymptome, die Sie auf Medizin-Websites finden, an sich selbst feststellen.
  • Photolurking hat Sie befallen, wenn Sie die Fotoalben fremder Menschen ansehen.
  • Der Wikipediholiker ist süchtig nach dem Verfassen von Beiträgen für Wikipedia.

Noch Fragen zum Thema Profijournalismus? Wenn ich mir die vermeintlichen Erkrankungen so ansehe, bin ich multipel erkrankt. Wahrscheinlich wird es so jedem ergehen, der das Internet intensiver nutzt. Bedauerlich, dass dabei die wirklich ernsthaften Erkrankungen und Süchte aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit geraten. Zeit also, die gefährlichsten noch einmal ins Gedächtnis der Germanblogs-Leser zu rufen:

  • Couch-Potatoing: Das allabendliche, zumeist unreflektierte Fernseh-Schauen ist die am weitesten verbreitete Mediensucht.
  • Lokalblatt-Reading: Seit langem schon sind von dieser Krankheit ganze Stadtbevölkerungen betroffen. Die Erkrankten lesen jeden Morgen mindestens eine Lokalzeitung.
  • Spiegel-Stern-Focusia: Die armen Betroffenen lesen Woche für Woche mindestens ein Nachrichtenmagazin.
  • Am schlimmsten allerdings steht es um die Radioholiker, die wo immer es ihnen möglich ist, Radio hören. Dabei unterscheidet man je nach bevorzugtem Sender noch verschiedene Schweregrade des Radioholismus.

 Stellen Sie Symptome an sich fest? Wenn ja, sind Sie vollkommen normal. Kaufen Sie sich bloß nicht den "New Scientist".

(Foto: www.pixelquelle.de / Fotograf: Claudia Hautumm)

Keine Meinungen

  1. Power-Online-Banking-PhobieDer Nikolaus soll mein Zeuge sein:Wenn ich heute noch eine Versicherungsprämie oder Sonstwas überweise, kappe ich die Leitung!Mattes Matussek-DissenDas werde ich gleich vielleicht für den Weihnachts-Blog tun. Der Kerl macht mich krank Zumindest hat er im letzten Video nicht wie sonst bei Irgendetwas mitgesungen – besonders erbärmlich..

  2. … lasse es uns Rumpelstilzchen nennen und uns der Illusion hingeben, daß wir es damit unter Kontrolle haben.Meine Vorhersagen im Zusammenhang mit den, wenn auch nicht gefundenen, so doch erfundenen Krankheiten:1. Bald wird es mehr Leuten schlecht gehen, weil sie eine oder mehrere dieser Krankheiten an sich feststellen und/oder sich einreden (lassen).2. Bald wird es eine Meute von “Therapeuten”, Coaches, Beratern geben, welche, wenn schon keine Ahnung von Psychologie, so doch vom Geld machen haben.

  3. Das ist doch mal ein super Artikel. Sehr witzig geschrieben!Wie wärs noch mit dem “Extrem-Blogging”? Das ist mir schon von einigen Bekannten genannt worden ;)!Gruß

  4. .@Bernd: Nee. Das gibt´s ja wirklich! 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*