Wie Tiefkühlhähnchen das Fliegen lernten

Der Premierminister des Bundesstaates New South Wales bezeichnete die Tiefkühlhähnchen als “Mysterien unserer Existenz”. Zunächst wurde vermutet, dass Flugzeuge ihre Ladung verloren hätten. Für andere waren Pelikane Schuld, die die Hähnchen von einer nahe gelegenen Müllhalde mitgenommen hätten und sie fallen ließen. “Alles Quatsch”, meint David Swilks, der mit der Aufklärung des Falles betraut wurde. Für ihn jedenfalls war es kein Zufall. “Kein Hähnchen wurde auf dem Boden gefunden, und dass, obwohl nur ein Viertel von Newcastle bebaut ist”, so Swilks. Er denkt eher an einen Lausbubenstreich.

Die spinnen, die Aussies
Bis jetzt ist der Fall nicht geklärt, aber zumindest wurde niemand verletzt. Wäre ja auch eine ziemlich blöde Sache: “Wo hast du denn die Beule her?” “Ach, das war ein Tiefkühlhähnchen, dass vom Himmel gefallen ist.”. Sehr glaubwürdig. Obwohl es wirklich Seltsames gibt am anderen Ende der Welt. Im Film “Danny Deckchair” bindet ein Sydneysider auf einer BBQ-Party mit Helium gefüllte Luftballons an einen Stuhl, setzt sich drauf und fliegt aus Versehen los. Er landet erst wieder in Katherine, Tausende Kilometer entfernt von Sydney. Lustiger Stoff, guter Film, doch das Beste ist: Die Story ist wahr und tatsächlich passiert! Die spinnen doch wirklich, die Aussies!

Quelle: GEO Autralien, September 2005

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*