Wie alles anfing: C64 reloaded

Jetzt gibt's ihn wieder, klein und kompakt, für nicht mal 25 Euro, verbaut in einen Joystick. Einfach an den Fernseher anschliessen und mit über 30 Spieleklassikern loslegen. Eine PSP hat definitiv nicht diesen Kultcharakter. Zumindest für uns ältere Semester.

Gefunden hatte ich den Hinweis beim technoskop. Es gab den C64-Clone beim Lebensmitteldiscounter Plus. Aber leider: Online ausverkauft. Amazon hilft jedoch, dort gibt's den gleichen C64-Stick in anderer Verpackung und für weniger Geld. Warum ist mir der vorher noch nicht aufgefallen?

Installiert sind 30 Spiele, die meisten kennt man. Pitstop 1 und 2 sind genauso dabei wie die Summer und die Winter Games und Impossible Mission. Um nur einige zu nennen. Die Spiele laufen flüssig, so wie damals. Leider fehlen Schnittstellen, so dass das Nachinstallieren von anderer Software wohl nicht möglich ist.

Das Feeling ist orginalgetreu: Die Geschwindigkeit passt, die für heutige Verhältnisse grobpixeligen Grafiken und der etwas quengelige Sound ist original. Macht das einen Spaß! Der Joystick in den der ganze C64 eingebaut ist, ist allerdings nicht sonderlich hochwertig verarbeitet und ist auch nicht super-genau. Bin gespannt, wie lange er hält. Denn es sind auch einige Rüttelspiele mit dabei, die dürften dem Plastik schnell zusetzen.

Übrigends hat Yves Luther vom technoskop einige Bilder geschossen und ein Video vom ersten Einsatz online gestellt. Wer also die Nostalgie spüren oder herausfinden will, worüber die alten Säcke immer so schwärmen, der sollte dort mal vorbei surfen.

No votes yet.
Please wait...

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*