Wer von außen kommt …

30. Mai 2008, Gewitter mit Regenschauern über Wiesbaden, die 2. Vernissage in den Räumen von Sylvia Bernhardt – gute Hängung der Bilder und an der schwarzen Wand gegenüber der Tür wieder ein besonderer Blickfang. Eine tolle Schau und ein raffiniertes Spiel mit der Wahrnehmung, handwerklich perfekt inszeniert:

Moritz Frei fotografiert Kulissen aus der Fernsehwelt, kurzlebige Illusionen, die uns dauerhaft prägen. Schöner Schein. Claus Stabe präsentiert Linolschnitte aus seiner Serie PARABOL. Wir sehen Fragmente, vage Andeutungen auf mehreren Lagen Transparentpapier, erkennen einzelne Objekte, neu zusammengefügt und scheinbar vertraut. Zerrbilder. Titus Schade malt eine Wirklichkeit, die keine ist und uns elegant hinters Licht führt. Faszinierend.

Die Ausstellung in der Nerostrasse 3 ist bis zum 26. Juli 2008 zu sehen.

Öffnungszeiten: Di – Fr 14 – 18 Uhr, Sa 11 – 16 Uhr

TIPP: Nach dem Besuch der Galerie Junges Forum ins gegenüberliegende Café Preussger, dessen Kuchen nun endlich richtig lecker schmeckt ( dank Rauchverbot im Café! ).

‘Wer von außen kommt –

Jetzt steht er endgültig fest, der Titel. In der Diskussion mit den Künstlern hat er sich herauskristallisiert, sagt mir Sylvia Bernhardt. Der Zeitpunkt ist geblieben, 30. Mai, 19.30 Uhr. Schauen wir mal, wer / was da von außen kommt – spannend! www.galerie-junges-forum.de

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*