Wann kommt der Krieg gegen den Iran?

Der britische Telegraph meldete gestern, dass am heutigen Montag, hochrangige britische Militärs
zusammentreffen, um
die Folgen eines Militärschlags gegen den Iran abzuwägen. Einerseits
sollen die
zur Verfügung stehenden militärischen Optionen diskutiert werden.
Andererseits
geht es um die britische Beteiligung.
 
Laut Telegraph würden die
USA ein multilaterales, militärisches Engagement vorziehen. Notfalls, (d.h.
falls Iran sein Atomprogramm nicht wie von der UNO gefordert einfriert) aber
auch unilateral vorgehen.
 
Falls es zu einem Angriff
kommen sollte, wäre dies wohl im Gegensatz zum Irakkrieg, ein
begrenzter, auf die iranischen Atomanlagen zielender Einsatz. Die Ziele sollten dann
vornehmlich von Flugzeugen oder U-Booten bzw. Schiffen unter Beschuss genommen
werden. Die Erfolgsaussichten sind allerdings unklar, da der Iran weite Teile
seines Nuklearprogramms eingebunkert hat.
 
Die USA rechnen derweil mit terroristischen Vergeltungsschlägen Irans, falls es zu oben
skizzierten Militäraktionen kommen sollte. Insbesondere die US Truppen im Irak
wären dann Zielscheibe der iranischen Vergeltung. Bei den jetzigen Problemen im
Irak, keine guten Aussichten.
 
Der Iran hingegen versucht
Stärke zu demonstrieren. Letzte Woche wurde der erfolgreiche Test einer Tarnkappenrakete vermeldet, die angeblich feindlichem
Radar ausweichen kann. Es soll sich dabei um eine Weiterentwicklung einer Artillerierakete
mit ursprünglich 45 km Reichweite handeln. Wie diese jetzt auf einmal die
angegebene Reichweite von 1300 km erreichen soll, entzieht sich allerdings
meiner Vorstellung. Klingt für mich eher nach Propaganda.
 
Außerdem will der Iran ein
Torpedo entwickelt haben, das sich mit 100 Metern pro Sekunde im Wasser bewegen
kann. Der iranische General Fadawi erklärte, kein Schiff dieser Welt könne dem Torpedo ausweichen. Auch diese Drohung dürfte
eindeutig gegen die USA gerichtet sein, die mit einem Großteil ihrer Flotte in
der Nähe Irans präsent sind.
 
Zusätzlich will der Iran ein
Militärmanöver im Golf von Oman abhalten, bei dem 500 Schiffe und
17.000
Soldaten zum Einsatz kommen sollen.Ziel sei die Demonstration der Verteidigungsfähigkeit des Landes, so die iranische Nachrichtenagentur Irna.
 
Nimmt man all diese
Meldungen zusammen, so ergibt sich ein Bild, das nichts Gutes verheißt. Die USA
und Großbritannien bereiten sich auf einen Angriff vor. Der Iran bereitet sich
auf den Verteidigungsfall vor. Beide Seiten rechnen also mit einem
Militärschlag. Die Frage ist wohl nur noch, wann dieser kommen wird.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*