Volkswagen lädt ein zur electrified! Tour 2014

Volkswagen reist zurzeit mit einigen Elektroautos der Typen Golf und up! durch Deutschland. Ziel ist, der Öffentlichkeit anhand von Testfahrten die Vorzüge der Elektromobilität näher zu bringen.

Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum

Nach einer sehr angenehmen Probefahrt mit dem e-Golf beim Tourstopp in Berlin hatten wir noch einige Fragen zur electrified! Tour. Die beantwortete uns Unternehmenssprecher Enrico Beltz.

Das durchwachsene Wetter – teilweise heftige Schauer – hat ja nicht gerade zum Stadtbummel eingeladen. Sind dennoch zahlreiche Probefahrten absolviert worden?

Elektromobilität ist ein wichtiges und zukunftsweisendes Thema, das auch in der Gesellschaft auf starke Nachfrage trifft. Daher haben sich trotz der nicht ganz optimalen Wetterlage zahlreiche Gäste für unsere rein elektrisch betriebenen Fahrzeuge e-up! und e-Golf interessiert. Alle Fahrzeuge waren sehr gut frequentiert.

Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum

Es besteht bei der electrified! Tour ja sowohl die Möglichkeit, sich vorab online für eine Testfahrt zu registrieren, als auch spontan eine Spritztour zu starten. Wie ist hier das Verhältnis?

Die ersten Tour-Stopps haben gezeigt, dass sowohl Online als auch vor Ort eine starke Nachfrage für die Probefahrten herrscht. Das Verhältnis ist ausgeglichen.

Welches der beiden VW Modelle erfreute sich der höheren Beliebtheit beim Publikum? Woran liegt es?

Beide Fahrzeuge erfreuen sich der nahezu gleichen Aufmerksamkeit. Der Golf ist Europas erfolgreichstes Auto und in der Version eines Elektro-Fahrzeugs ruft er natürlich große Neugierde hervor – und liegt daher leicht vorn. Der e-up! ist das sparsamste aller rein elektrischen Fahrzeuge und dank seiner Wendigkeit der viersitzige City-Spezialist von Volkswagen.

Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum 

 

Wie gefällt den Probefahrern das elektrische Vorankommen? Wie beurteilen sie die Alltagstauglichkeit?

Das Interesse und die Neugierde an den e-Fahrzeugen sind im Vorfeld ebenso groß wie die Begeisterung nach der ersten Fahrt. Die Alltagstauglichkeit der elektrischen Volkswagen ist nicht eingeschränkt, sondern voll und ganz mit konventionell angetriebenen Autos vergleichbar. Ein e-up! und auch der e-Golf sind vollwertige Fahrzeuge.

Nur gucken, nicht reinsetzen – unter dieser Devise wird statisch ja auch das Ein-Liter-Auto XL1 präsentiert. Wie nimmt die Öffentlichkeit den Wagen auf – tatsächlich als Sparfuchs oder wegen der flachen Karosserie als Sportsfreund?

Als Technologieleuchtturm der Marke Volkswagen setzt der XL1 neue Maßstäbe und lässt die Vision eines alltagstauglichen Fahrzeugs mit nur einem Liter Verbrauch pro 100 km Realität werden. Er ist das sparsamste Serienmodell der Welt mit einer perfekten Aerodynamik. Dank seines Plug-In-Hybridsystems kann der Zweisitzer über eine Distanz von bis zu 50 Kilometern rein elektrisch und damit lokal emissionsfrei gefahren werden. So verbindet er den Sparfuchs mit dem Sportsfreund.

Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum Impressionen von der electrified! Tour 2014 in Berlin ©Arild Eichbaum

Wer vorangemeldet oder spontan einen VE e-Golf oder den VW e-up! ausprobieren möchhte, findet sich samt Führerschein an einem der folgenden Orte ein:

  • 19.07.2014 – München, Pasing Arcaden (Paseo Outdoor)
  • 26.07.2014 – Stuttgart, Kronprinzplatz
  • 02.08.2014 – Mannheim Kapuzinerplanken (O6)
  • 08.-10.08.2014 – St. Peter-Ording (Erlebnispromenade)
  • 16.08.2014 – Hannover, Hauptbahnhof Vorplatz West
  • 23.08.2014 – Düsseldorf, Schadowplatz

Bilder: ©Arild Eichbaum

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*