Viral Marketing: Was steckt dahinter?

Viral-Marketing ist ein Form des Marketings, die auf Empfehlung, z.B. per persönlicher link Empfehlung über soziale Netzwerke wie Facebook, Myspace, linkedIn, und Konsorten basiert. In der Tat sind soziale Netzwerke bestens geeignet. Manchmal verlocken Rabatte zu postings.

Viral Marketing – die neue Form der “Mund zu Mund” – Propaganda

So werden bereits vorhandene Kunden auf diverse Weise animiert, bzw. sollen animiert werden, gewisse bestehende Produkte, Artikel, Services und Dienstleistungen an andere Kunden, Freunde, Bekannte, Kollegen, etc. weiter zu empfehlen. Der Begriff stammt wirklich vom Wort “Virus” – wie ein Virus einen erwischt und dann immer weiter gegeben wird (und man kann sich gar nicht dagegen wehren), so ist es auch Ziel des Viral Marketing, dass die Produkte empfohlen werden und sich die Begeisterung oder zumindest das Interesse für die Produkte oder Services und dergleichen durch simple “Mund zu Mund” – Propaganda immer weiter verbreiten. Dadurch soll an Bekanntheit und idealerweise ganz im Gegenteil zum herkömmlichen Virus – natürlich auch an Beliebtheit gewonnen werden.

Viral Marketing ist günstig aber schwer zu kontrollieren

Das Problem dabei ist, dass Virales Marketing auch “in die Hose” gehen kann. Ist ein Produkt oder Service erst bekannt, kann es natürlich auch sein, dass das Produkt / der Service, im negativen Sinne weiter bekannt wird. Sind die bestehenden Kunden nicht zufrieden, werden sie zwar weiter davon erzählen, aber nicht unbedingt empfehlen.

Auch kann man mit Viral Marketing keinen großen Einfluss auf die Weiterentwicklung der Marketing-Botschaft nehmen. Die kann durchaus uminterpretiert werden.
Auch die Zielgruppe sucht man sich maximal einmal aus – danach heißt es mehr oder weniger hoffen, denn wie soll man Einfluss drauf nehmen, ob oder wem, die ersten Kunden nun von dem Produkt erzählen?
Wer kaum Budget für Werbung hat, der fährt mit Viral Marketing ganz gut. Ansonsten ist es nur bedingt zu empfehlen, da die Effekte oft unkalkulierbar sind.

Eine Meinung

  1. Viral Marketing ist in jedem Fall zu empfehlen, denn selbst wenn auch schlecht über das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung berichtet wird, bringt es eine Menge. Besonders sehr kritische oder gar negative Meinungen zu einem Produkt verteilen sich sehr gut und so bekommt man eine Menge Aufmerksamkeit. Und diese Aufmerksamkeit ist auf gar keinen Fall schlecht. ;)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>