Vielleicht war es auch Absicht! Liess Lehmann Kameraden im Stich?

Eigentlich ist der Rekord von Jens Lehmann jetzt schon für
die Ewigkeit. 763 Minuten ohne Gegentor in der Champions League. Wer soll das
denn wiederholen? Doch vielleicht ist Jens Lehmann dieser Eintrag in die
Geschichtsbücher, und der Ausbau davon, mehr wert, als der Gewinn der wichtigsten
europäischen Vereinstrophäe. Wahrscheinlich ahnte Lehmann schon zu Beginn des
Spiels: „Verdammt, bei den Protagonisten, die Barca da vorne hat, werde ich
wohl mal wieder hinter mich greifen müssen. Irgendwie muss ich diesem
Teufelskreis entkommen. Heute ein bisschen spielen und dann mit Rot vom Platz.
Die ersten vier Gruppenspiele nächste Saison „zu null“ spielen und ich habe die
Tausendermarke erreicht. Den Rekord würde mir niemand mehr nehmen…“
Gesagt,getan?

Ach ja: ich bin übrigens Lehmann-Fan…

6 Meinungen

  1. Ich bin ja auch kein Fan von Lehmann, aber solche Kommentare entbehren jeder Grundlage und können legiglich als Rufschädigung betrachtet werden (zumal ich keine Ironie erkennen kann). Schade, bisher dache ich immer, dies sei ein seriöses Blog.

  2. fussball blog redaktion

    Ich möchte darauf hinweisen, dass ich in jedem meiner bisherigen Artikel über Arsenal London, Jens Lehmann und die deutsche Nationalelf, die neue deutsche Nummer 1 stets gepusht habe , weil er für mich auch die klare Nummer Eins ist. Anscheinend liegen wir in punkto Ironie wohl nicht auf einer Wellenlänge, was ja auch kein Weltuntergang sein soll. Nächstes Mal, wenn ich “versuche” etwas zu ironisieren, wird es vielleicht besser erkannt.

  3. Dass Ironie in Textform nur in den seltensten Faellen funktioniert da Tonfall, Gesichtsausdruck usw nicht rueberkommen ist doch eigentlich recht bekannt.Mal davon abgesehen, fuer mich liest sich der Text auch nicht sehr ironisch. Und wenn dann noch in der Ueberschrift zum vorherigen Artikel was von “Psycho-Knacks fuer Lehmann” ergibt sich sehr schnell ein Bild.Da hilft dann auch “Ach ja: ich bin übrigens Lehmann-Fan…” nicht mehr. Das kann schliesslich auch ironisch interpretiert werden.

  4. *lol* interessante Überlegung. *g* Lehmanns Rekord der Torlosigkeit :)P. S.:http://www.magnusbeckerblog.de/patrick-owomoyela-gewinnt-gegen-npd/

  5. mann, mit dem hätt ich nicht tauschen mögen. er mit sich sicher auch nicht. und mit mir sicher auch nicht. 🙂

  6. in dem Moment, als er die rote Karte gekriegt hat, dachte ich, das ist gar nicht so schlecht. Arsenal war schon zuvor überlegen, war mit zehn Mann noch mehr zu Konterfußball gezwungen. In der Tat hat sich Barcelona sehr schwer getan, auch wenn der Sieg zugegebenermaßen am Ende absolut verdient war. Aber immerhin hatte Lehmann ein Gegentor verhindert. Und in diesem Moment musste ich – voller Hoffnung, dass Arsenal es packen würde – an das WM-Finale denken, in dem die deutsche Mannschaft natürlich steht. Daran, dass Jens wieder rot sehen könnte – und dass dann Oli Kahn kommen würde, fehlerlos den Adlerträgern den Titel bringend, und der Kreis hätte sich geschlossen. Naja, das hab ich mir jedenfalls für einen kurzen Moment gewünscht in meiner naiven Bayernseele 😉

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*