Unterkunft finden leicht gemacht

Sterne
sind wohl das bekannteste Qualitätsmerkmal, ob es nun um Hotels, Restaurants
oder Fünf-Sterne-Köche geht. Die Tourismusverbände haben nun auch für
Ferienwohnungen oder Privatunterkünfte das System mit den Sternchen eingeführt.
In Zukunft kann der Urlauber seine Unterkunft mit Hilfe der so genannten G-, F-
und P-Sterne aussuchen. Das soll für mehr Transparenz sorgen. Wie gewohnt
reicht die Spanne von einem bis zu fünf Sternen. Das F* steht für
Ein-Stern-Feriendomizil („einfache und zweckmäßige Unterkunft“), P* für das entsprechende
Privatzimmer („einfache, zweckmäßige Gesamtausstattung des Objekts mit
einfachem Komfort“). G* bewertet Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen.
 

Das
Hamburger Abendblatt schreibt „19 164
Stunden – so viel Zeit haben Deutschlands Unterkunftsexperten bereits
darauf verwendet, um Ferienwohnungen und -häuser sowie Privatzimmer
unter die Lupe zu nehmen
.“ Als Ergebnis der vielen Stunden
tragen nun mehr als 25 500 deutsche Ferienwohnungen und Privatzimmer das
Qualitätszeichen. Weitere sollen folgen.

Wer
guten Komfort im Urlaub wünscht, sollte sich ein mindestens Drei-Sterne-Domizil
suchen. Immerhin erreichen
14 400 Ferienwohnungen und -häuser diese Qualität. Jedes vierte Objekt –
insgesamt rund 6700 – darf sich mit vier Sternen schmücken. In der Luxusklasse allerdings
gibt es in Deutschland nur 460 Fünf-Sterne-Objekte, darunter zwei Privatzimmer.

Gehört
man aber zu denen, die ihre Ferien über das Internet buchen, ist die
Sternenjagd vergeblich. Vorerst ist die Suche über die Auszeichnungen nur im
Reisebüro oder bei regionalen Tourismusverbänden möglich.
 

Ich
denke allerdings, dass Deutschland nicht so große Probleme mit schlechten
Unterkünften hat, da sieht es in anderen Ländern ganz anders aus. In Spanien
oder Griechenland wäre eine feste Einteilung in Sternekategorien hilfreicher,
denn dort variieren die Standards einzelner Unterkünfte recht stark. 

Weitere Informationen zum Service findet man beim Deutschen Tourismusverband, eine Einteilung der Gästehäuser, Gasthöfe und Pensionen
findet man  hier.

3 Meinungen

  1. Als private Betreiber einer Ferienwohnung in Radebeul bei Dresden sind wir an guten Instrumenten zur Gästegewinnung natürlich stark interessiert. Unsere Gäste bleiben im Mittel 4,73 Tage in unserer Wohnung und sind von Dresden, Radebeul und Umgebung begeistert. Von unserer Ferienwohnung Stadtvilla Radebeul übrigens auch. Dennoch hätte ich Bedenken, eine Klassifizierung des DTV vornehmen zu lassen. Gründe und Fragen habe ich genug: Welche Kompetenzen legitimieren den Prüfer? Wie transparent ist der Bewertungsprozess und wer nimmt Einfluß darauf? Ist die Unabhängigkeit gewährleistet? Kann bei Unstimmigkeit über die Klassifizierung ein unabhängiger Gutachter herangezogen werden? Wenn der Prüfungstermin zusammen mit dem Betreiber vereinbart wird, kann dieser vorher nochmal einen umfassenden “Budenschwung” vornehmen. Hat er dann seine Sterne, behält er diese auch die nächsten 3 Jahre, ganz egal, ob der Qualitätsstandard über Nacht wieder um 90% sinkt. Selbst, wenn es nur wenige schwarze Schafe geben sollte, können diese das gesamte Klassifizierungs-System unglaubwürdig machen und im schlimmsten Fall den anderen Betreibern von Herbergen schaden. Auch ist die Klassifizierung (noch) kein geeignetes Instrument für die Herausstellung der Besonderheiten von Ferienwohnungen – vielmehr vereinheitlicht sie Wohnungen aufgrund von Kennzahlen wie “Möblierung” und “Gesamteindruck” (sic!), die anscheinend vom Gusto des Prüfers abhängig sind.Daher sehen wir momentan noch keine Vorteile in der DTV Klassifikation, als vielmehr Risiken, die es abzustellen gilt.

  2. Entschuldigung wegen der Mehrfacheinträge, das scheint ein Bug zu sein. Ich habe nach (!) dem Absenden des Artikels auf “Aktualisieren” gedrückt, weil ich sehen wollte, ob dann mein Name mit der URL unseres Weblogs hinterlegt wird, wie es eigentlich von mir geplant war. Da nichts geschah, habe ich ein weiteres Mal aktualisiert – bei beiden Malen muss sich der Kommentar neu abgesendet haben.

  3. reise blog redaktion

    ” Entschuldigung wegen der Mehrfacheinträge, das scheint ein Bug zu sein.”Kein Problem, ich hab die doppelten Kommentare gelöscht. So was sollte natürlich eigentlich nicht passieren. Wir werden versuchen den Bug zu beheben. :)Ich denke die Kritik ist berechtigt, aber wahrscheinlich auch auf die übliche Klassifizierung von Hotels übertragbar. Die Sterneverteilung an Ferienwohnungen steckt ja auch noch in ihren Kinderschuhen. Ich persönlich würde bei der Auswahl einer Ferienwohnung sowieso mehr auf Lage, Bild und individuelle Beschreibung der Wohnung achten, da würden die Sterne nur als Ergänzung/Unterstützung dienen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*