Unser Berg soll schöner werden – Neroberger Lust

„Vom Aschenputtel zur Prinzessin" lautet die Devise der ‚Neroberger’. Das frühere Ausflugsziel Nummer Eins präsentiert sich heute ungepflegt und stillos. Behindertenunfreundliche Wege, mangelnde Beschilderung, desolate Parkplatzsituation, der einsame Monopterus, ein unzugänglicher Turm. Es besteht Handlungsbedarf. Sichtachsen zur Stadt und zur Russischen Kapelle hat der Bürgerverein schon schneiden lassen. Doch der Neroberg soll wieder zur Perle Wiesbadens werden, so Vorstandsvorsitzender Mario Zaleski. Infos unter http://www.neroberg.org/.

Für das Fest wird das Plateau des Weinberges endlich wieder einmal geöffnet. Wir erinnern uns wehmütig an die Aktion ‚Kunst im Weinberg’ aus früheren Jahren, bei der Künstlerinnen und Künstler dieses Areal bespielten. Wer kennt noch das Grasbett?

Am Samstag, 25. August geht es hier exklusiver zu – für 45 Euro darf man an weiß gedeckten Tischen Platz nehmen und sich an einem französisch-ländlichen Buffet bedienen. Natürlich wird Neroberger Wein gereicht und die Best-Agers spielen. Die Speisekarte (auf der Website unter Neroberger Lust ) liest sich sehr gut, schließlich tischt Wagner’s auf. Das Event findet bei jedem Wetter statt, es gibt eine Ausweichmöglichkeit ( ?  Ich ahne etwas, verrate aber nichts ). Karten gibt es bei der Tourist Information am Marktplatz 6. Und der Erlös kommt direkt der Verschönerung unseres Hausberg zu.

Eine Bürgerinitiative, die Sinn macht und allen Bürgern zugute kommt. Hier haben sich Macher zusammengefunden, die etwas bewegen wollen und können.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*