TV total Autoball-EM mit Stefan Raab

Autoball-EM – ein überdimensionaler Hüpfball, zwei Autos, zwei Tore und zahlreiche Prominente sind das einfache Konzept, dass im Vorfeld der anstehenden Europameisterschaft genau den richtigen Sendeplatz gefunden. Das eigentliche Spiel stammt aus einer Sendung von „Schlag den Raab“, wo eben jener so begeistert war, dass er sofort die Autoball-EM ins Leben rief, die am Vorabend der EM-Eröffnung am kommenden Freitag ausgestrahlt wird.

Wo bei „Schlag den Raab“ am vergangenen Wochenende noch der Verdacht von Manipulation im Raum stand, wird es bei der Autoball-EM hoch hergehen, denn mit Joe Kelly, Tennis-Legende Thomas Muster und zahlreichen anderen Prominenten hat sich Raab Gegner ins Boot geholt, die alle den Entertainer besiegen wollen. Schon bei den vergangenen Events wie der Wok-WM oder Crash-Car-Challenge zog der 41jährige den Kürzeren.

Den Zuschauern wird’s gefallen, schauten doch bei „Schlag den Raab“ immerhin 2,5 Millionen vorbei. Die Autoball-EM ist gerade im Vorfeld der EM 2008 das passende Event, um sich erfolgreich einzustimmen.

Eine Meinung

  1. Kann es sein, das Joe Kelly irgendwie bei allen Wettkämpfen von Raab mitmacht?Ich find es klasse, dass Raab sich immer wieder neue Sachen einfallen lässt. Manchmal sind die zwar etwas stumpfsinnig, aber sie sorgen doch immer wieder für Unterhaltung. Ich glaube, es gibt zur Zeit weltweit keinen einzigen Entertainer, der so gute Ideen mitbringt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*