Trucker ist Held der Straße 2014

Zahlreiche Berichte über vorbildliche Hilfeleistung im Straßenverkehr nahm die Jury entgegen, aus denen sie Sascha Högemann schließlich zum „Held der Straße 2014“ kürte. Der Westfale stach ihrem Urteil nach aus allen Kandidaten besonders heraus.

Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum

Im April war der Gronauer Sascha Högemann mit seinem Lkw auf der A30 im Bereich unterwegs. Vor einem plötzlichen Stau konnte er durch Wechsel auf die linke Spur gerade noch rechtzeitig anhalten. Ein Berufsgenosse hatte weniger Glück und kollidierte mit einem Muldenkipper. Der zukünftige Held der Straße sah dies und sicherte die Unfallstelle mit seinem Fahrzeug ab. Die Kabine war zusammengedrückt, die Tür nicht zu öffnen. Nach Durchbrechen der Frontscheibe konnte er dem noch ansprechbaren Fahrer, der Wunden am Kopf erlitten hatte, gemeinsam mit anderen Verkehrsteilnehmern erste Hilfe leisten. Da er Qualm bemerkte, holte Högemann stracks Werkzeug aus seinem Laster und konnte aufgrund seiner handwerklichen Fähigkeiten die Kraftstoffleitung trennen und den Motor abstellen. Einen drohenden Lkw-Brand konnte er so verhindern. Einsatzkräfte bargen den verletzten 78-Jährigen schließlich aus dem Fahrerhaus und brachten ihn in ein Spital.

Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum

„Der Held der Straße 2014 hat sich besonders verdient gemacht“

„Jeder unserer Helden des Monats ist ein Vorbild, hat sich mutig und uneigennützig für andere eingesetzt. Mit der Auszeichnung als Held der Straße würdigen wir diese positiven Beispiele, wollen verantwortungsvolles Verhalten im Verkehr stärken und so für mehr Sicherheit auf unseren Straßen sorgen. Wir möchten andere Menschen inspirieren, in heiklen Situationen ebenfalls nicht wegzuschauen und im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen“, erklärte George Rietbergen, Group Managing Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Goodyear Dunlop, bei der Preisverleihung in Berlin. Matthias Braun, Generalsekretär des Automobilclub von Deutschland e.V., fügte hinzu: „Der Einsatz von Sascha Högemann ist besonders auszeichnungswürdig. Er hat durch sein Verhalten andere ermutigt, ebenfalls Verletzten zu helfen und beizutragen, Unfallfolgen zu mildern oder zu beseitigen. Seine Auszeichnung zum ´Held der Straße 2014` ist vorbildlich für jeden Verkehrsteilnehmer.“

Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum

Wer engagiert sich alles in der Aktion für Verkehrssicherheit?

Die „Held der Straße“-Jury setzt sich aus Matthias Braun, Generalsekretär des AvD, Dr. Hans H. Hamer, Verlagsgeschäftsführer der Verlagsgruppe Auto, Computer und Sport im Axel Springer Verlag und Geschäftsführer des Axel Springer Auto Verlags, Jens Lison, Vorstand der Allianz Versicherungs-AG, Markus Schrick, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH, Olaf Schilling, Herausgeber und Chefredakteur Auto Test, Auto Bild Motorsport, Auto Bild Sportscars und Herausgeber Auto Bild Allrad, Gerhard Grünig, Chefredakteur der Fachzeitschrift Trucker sowie George Rietbergen, Group Managing Director Deutschland, Österreich und Schweiz bei Goodyear Dunlop zusammen. Sie wählten Sascha Högemann aus den Monat für Monat ernannten Helden der Straße zum Jahressieger. Als Schirmherr der Aktion für mehr Sicherheit im Straßenverkehr agiert Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum

Der mutige Einsatz im Straßenverkehr wurde gut honoriert

Zusätzlich zur Ernennung zum als „Held der Straße des Jahres 2014“ bekam Sascha Högemann vom Automobilpartner Hyundai Motor Deutschland ein mit einem Satz Goodyear-Reifen ausgestattetes i30 Coupé im Wert von gut 16.000 Euro und eine Kfz-Versicherung der Allianz für die Dauer eines Jahres. Wer sich ebenfalls couragiert und selbstlos in Not- und Gefahrensituationen im Straßenverkehr für andere engagiert hat, ist Kandidat für den „Held der Straße“. Empfehlungen sind über www.held-der-strasse.de einzureichen; Bewerbungen nimmt die Goodyear Dunlop Tires Germany GmbH, Abteilung Kommunikation, Stichwort Held der Straße, Dunlopstraße 2, 63450 Hanau schriftlich oder telefonisch unter 0221-97666494 entgegen.

Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum Preisverleihung „Held der Straße 2014“ ©Arild Eichbaum

Bilder: ©Arild Eichbaum

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*