Traumsymbol: Wasser

Tauchen Spiegelbilder im Wasser auf, sollen diese vor Täuschung warnen – je nachdem ob sich der Träumende selbst spiegelt oder andere Personen sieht, drohen Selbsttäuschungen oder Illusionen durch andere.

Das Trinken von kaltem Wasser wird mit guter Gesundheit und Wohlbefinden in Verbindung gebracht, was nicht weiter verwundert, bedenkt man die Lebenskraft des Wassers. Ist das getrunkene Wasser warm, so wird dies manchmal mit einer Krankheit oder ungesundem Leben assoziiert.

Läuft der Träumende auf dem Wasser, so soll dies bedeuten, dass er dieses Element bezwungen hat. Das Wasser kann hierbei für schwierige Lebensumstände, Probleme oder auch andere Menschen stehen.

In das Wasser einzutauchen, kann bedeuten, zum Ursprung zurückzukehren, das Auftauchen wird oft als Neuanfang verstanden.

Reglos im Wasser zu liegen, kann als Trägheit oder Unentschlossenheit gewertet werden.

Letztendlich sind es jedoch wie immer die persönlichen Erfahrungen mit dem Element Wasser und die eigenen Assoziationen, die eine eigentliche aussagekräftige Deutung ermöglichen.

5 Meinungen

  1. Hey das mit der Schokolade is auf jedenfall eine gute Idee. Am Ende stellt sich das Resultat wer Präsident wird.

  2. cool. die haben ihren Präsi halt zum Fressen gern… Man müsste das mal in Deutschland versuchen. Grins. Angela als Angel und so… da käme man über die Geschmacksrichtungen ziemlich ins Grübeln.

  3. Wasser als Traumsymbol kann ja auch auf (innere) Reinigung hindeuten, so dass ein Neuanfang möglich wird. Übrigens: Danke Ilga, bitte weiter so!

  4. Oh, mal interessant zu wissen! Ich träume ständig vom Wasser. Meist ist dieses sehr ruhig, aber unklar.

    lg Dennis

  5. Liebe Ilga!
    Ich bin nicht sicher, ob es möglich ist Traumbilder einfach so aufzulisten. Ich denke, da sind die Träume doch zu individuell, als das man das so machen könnte und jeder Traum muss meiner Meinung nach für sich betrachtet werden.
    Grüße!
    Raphael

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>