Traumhafte Bilderwelten mit dem Cirque Èloize im Deutschen Theater

Kein normaler Zirkus ist in der Stadt – noch bis zum 16. Juli zeigt das Deutsche Theater eine Produktion von Regisseur Daniele Finzi Pasca auf der Bühne des Broadway Münchens. Der Cirque Éloize wurde 1993 von sieben jungen Artisten von den Magdalen Islands gegründet – allesamt Absolventen der L’École nationale de cirque de Montréal. Und sie verstehen ihr Metier: Mit einer Mischung aus temporeicher Akrobatik, innovativen Ideen und traumhafter Poesie ist nach zwei Stunden eine Traumwelt im Kopf entstanden. Auf der Bühne wird eine Geschichte erzählt von Nomaden, Zigeuern und fahrendem Volk, die in der abwechslungsreichen und bunten Szenenfolge zum Finale führt: der Hochzeitsfeier im Mondschein. Live auf der Bühne ertönen Akkordeon, Geige, Klarinete und einprägsamer Gesang und geleiten durch den Abend. Ein sehr kurzweiliger und entzückender Abend. Wer den Cirque du Soleil kennt und schätzt sollte den Cirque Èloize nicht verpassen.


 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*