Tennistraining: Übungen für Kinder und Ewachsene

Tennistraining: Übungen für Kinder und EwachseneTennis gehört zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland. Mit einfachen Ersatzgegenständen für den schweren Schläger kann man bereits Bewegung und Koordination üben. Einen Schläger braucht man spätestens, wenn man ein Gefühl für den Ball erwerben möchte. Vor dem Kauf des teuren Schlägers kann ein Kind durch die Übungen bereits merken, ob das Spiel mit dem Ball seinen Geschmack trifft.

Tennistraining: Übungen für Groß und Klein

Beim Kleinfeldtennis können sich Kinder austoben und erste Erfolgserlebnisse sammeln, Erwachsene können sich im klein gezogenen Spielfeld gut aufwärmen.Auf dem kleinen Feld brauchen die Kinder weniger Kraft, der Raum ist überschaubar und sie können die herbei fliegenden Bälle besser sehen. Auch das Ballgefühl können sie dabei besser trainieren. Auf kleinerem Raum ist es für Kinder außerdem einfacher, Erfolgserlebnisse zu haben.Für diese Spielform gibt es sogar eigene Turniere, die den Teamgeist stärken und die Bewegung schulen.

Tennistraining: Übungen für Kinder

Die Kleinen können mit einfachen Luftballons spielen. Sie müssen den Luftballon lediglich immer wieder mit der Handfläche in die Höhe schlagen.Als Erstes können die Kinder üben, den Ball auf dem Schläger zu balancieren. Die Übung besteht darin, den Ball immer in der Mitte des Schlägers zum Ruhen zu bringen.Später können die Kinder versuchen, den Ball am Rahmen im Kreis laufen zu lassen.Jonglage fördert das Koordinationsvermögen. Die Kinder sollen den Ball immer wieder senkrecht hochspielen. Wenn ihnen dies sicher gelingt, kann man die Übung erschweren: den Ball hochspielen, schnell eine ganze Drehung im Kreis vollführen und den Ball wieder hochspielen. Um Schwindel zu vermeiden, sollte man sich abwechselnd immer einmal nach rechts und dann nach links drehen.Dazu kommt eine weitere Variante. Nach jedem Ballspiel kann das Kind den Schläger um 180° drehen und mit der anderen Seite des Schlägers den Ball hochspielen. Hochspielen, Körper drehen, Schläger drehen, hochspielen, … ist daraus die schwierigste Kombination.In einer anderen Übung fangen die Kinder mit Hütchen die Bälle auf, die ihnen der Trainer zuwirft. Wenn sie einen Ball aufgefangen haben, dürfen sie ihn abseits, zum Beispiel auf ihren Schläger, legen. Wer die meisten Bälle gefangen hat, nimmt als „König“ den Platz des Trainers ein und der Trainer reiht sich bei den Kindern ein. Seines Amtes gerecht werden kann selbstverständlich nur ein König, der schon den Ballwurf beherrscht.Fast zum Ballabtausch bringen die Kinder es mit dieser letzten Übung. In einem Abstand von wenigen Metern steht der Schüler mit dem Rücken zum Trainer. Auf Kommando dreht der Schüler sich um und muss erkennen, wie der Ball geflogen kommt. Um die Übung zu erschweren, kann man zwischen Bällen für Vor- und Rückhand variieren.

So könnte Tennistraining für Kinder aussehen.

Tennistraining: Übungen für Erwachsene

Das Tennistraining für Erwachsene unterscheidet sich zumindest für Anfänger wenig vom Tennistraining für Kinder.

Für Erwachsene bieten sich ein paar der Übungen, die Kinder machen, auch an, das Balancieren und Jonglieren zum Beispiel. Eine spezielle Übung für Erwachsene ist hier beschrieben: So verbessern Sie Ihren Aufschlag. Der Aufschlag ist der Ballschlag, der die größten Siegeschancen in sich birgt, und doch wird er am wenigsten geübt.Für Erwachsene ist auch begleitendes Muskeltraining zu empfehlen. Wenn die wesentlichen Techniken sitzen, kann eine Verbesserung der Präzision und Schlagkraft durch weitere Übung der Techniken, bewusste Fehlerkorrektur durch Selbstbeobachtung und Muskelaufbau erreicht werden. Tennis beansprucht den gesamten Oberkörper: Brust, Arme, Schulter und Rumpf sollten Erwachsene trainieren.Dafür eignen sich zum Beispiel Crunches, Rumpfbeugen und Klappmesser sehr gut. Beim Klappmesser zieht man, mit dem Rücken auf dem Boden liegend, Oberkörper und Beine in der Luft zusammen und führt beide Körperteile wieder zum Boden herab.

weiterführende Links:

  • http://www.sportlerfrage.net/frage/welche-tennis-uebungen-gibt-es-um-kindern-ballgefuehl-vermitteln-zu-koennen
  • http://www.tennis-fuer-kinder.de/2009/02/kleinfeldtennis-schult-die-motorik-und-das-ballgefuhl-von-anfang-an/

Picture: nyul – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>