Stylisches Grand-Opening: Stars und Sternchen bei der Eröffnung des neuen Pentahotels in Wiesbaden

„Pentahotels ist eine erfrischend junge Lifestylemarke die Farbe in die Hotellandschaft bringt“, so Peter Voit, Geschäftsführer der Pentahotels Deutschland. Italiens gefeierter Innenarchitekt Matteo Thun kreierte den erfrischenden Look dieser neuen Hotel-Generation und hat für die penta-Philosophie die ideale Design-Sprache entwickelt: schlicht, schön, unverwechselbar. Das Ergebnis des Facelifts stieß auf einhellige Begeisterung bei den Gästen des Abends.

Wohlfühldesign auch in den Zimmern: Stylish, wohnlich, angenehm – Matteo Thun eben. Energie- und umweltbewusst verzichtet pentahotels auf Strom fressende Minibars. Stattdessen finden Gäste auf allen Etagen gut ausgestattete „Maxibars“ – zu moderaten Preisen. Die Papierschwemme in Form von Briefpapier und Werbeflyern wurde auf null reduziert. Dafür relaxt der Gast in feinster Daune auf himmlischen Luxusbetten und genießt Extra-Komfort wie 32“Flatscreen-TV, kostenlose Spielfilmkanäle, superschnellen und supergünstigen Internetzugang. Speziell für die Marke entwickelt wurde nicht nur die Multimedia@-box für alle wichtigen Anschlüsse wie iPod, Laptop oder Spielekonsolen. Die einfach sagenhafte Regendusche ist ebenfalls ein penta-Original. Alle Materialien in den Zimmern sind schadstoffgeprüft, Allergiker-Bettwäsche ist selbstverständlich vorhanden.

Gina Lisa Lohfink zu Gast beim Grand-Opening

Aufmerksam, freundlich, entspannt: Auch die Penta-Mitarbeiter sind Teil des Produkt. Offen und locker transportieren sie die positive Atmosphäre der Hotels, praktizieren eine unkompliziert frische Art professioneller Dienstleistung. Statt altmodischer Uniformen trägt das Personal modische Outfits bekannter Fashion-Labels. Der Service ist stets perfekt – für Freizeitreisende genauso wie für Business-Gäste, beim kleinen Meeting genauso wie bei einer groß angelegten Tagung.

Das Event fand im Herzstück des Hotels statt – der Pentalounge. Eine Kombination aus Lobby, Rezeption, Restaurant, Bar und trendigem Treffpunkt. Mit Wii-Konsolen, Billardtisch, Lifestyle-Drinks und abwechslungsreichen Gaumen-Klassikern. Der neue General Manager des Hauses, Marco Zimmermann und sein Team sorgten mit einem urbulenten Buffet für das liebliche Wohl der Gäste.

Eigentlich ist Pentahotels ein alter Bekannter – als Airline-Hotelkette in den 80er Jahren unter anderem von der Lufthansa gegründet. Jetzt hat sich die Marke neu erfunden: Mehr Freiraum, mehr Ungezwungenheit, mehr gutes Design – heißt die Vision, die in den meisten der momentan zwölf Hotels bereits Realität ist. Bis auf je ein Haus in England und Shanghai liegen alle in Deutschland. Vor ihrer Konvertierung wurden sie von Marriott als Courtyard, Renaissance oder Ramada Hotels betrieben. Eine Expansion in diversen deutschen Großstädten und anderen Destinationen weltweit ist geplant.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>