Stress – Top-Mitarbeiter oder Flop-Mitarbeiter

Stress ist ein Mitarbeiter, der bei (fast) jedem Menschen im Dienst ist. Fest angestellt und unkündbar. Doch das ist auch gar nicht schlimm. Wir haben es selbst in hohem Maße in der Hand, ob er sich bei uns zum Top- oder eben zum Flop-Mitarbeiter entwickelt.

Ein Top-Mitarbeiter wird der Stress dann, wenn er so eingesetzt wird, wie er wohl gedacht war. Dann hilft er uns, unsere Fähigkeiten zu entwickeln und unsere Grenzen zu erweitern. Ohne Stress wird im Tennis kein Ball getroffen, keine Prüfung geschafft, keine Präsentation gehalten, kein Buch geschrieben.

Leider erleben wir den Stress aber allzu oft als Flop-Mitarbeiter. Das hat mit zweierlei zu tun. Erstens schütten wir heute (im Vergleich zu unseren Vorfahren) viel zu viel Stresshormone, also nicht nur in besonderen Situationen, aus. Und zweitens sorgen viele, allzuviele Menschen immer schlechter dafür, dass die Stresshormone auch wieder abgebaut werden. Das ist in etwa so, wie wenn Sie bei Ihrem Auto das Benzin nicht nur im Tank, sondern auch im Kofferraum und im Innenraum haben. Wenn Sie so unterwegs sind, ist natürlich höchste Lebensgefahr in Verzug. Und Gefahr für Ihr Leben, oder mindestens eine stark verminderte Lebensqualität muss leider auch konstatiert werden, wenn Sie es versäumen, Ihre Stresshormone regelmäßig abzubauen. Nicht umsonst bezeichnete die WHO vor ein paar Jahren den Stress als größte Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts.

Keine Meinungen

  1. Hochzeitsfotograf

    Erfolgreiche Menschen stellen sich in einer konkreten Situation immer nur die Frage, wie sie am besten zu lösen sei.Sie denken kaum oder nicht darüber nach, was im Falle eines Mißerfolges alles “Schlimmes” passieren könnte.

  2. Man sollte den Misserfolg sicherlich auch nicht dramatisieren, und so übergroße Ängste aufbauen.

  3. Hmm, ich denke man sollte Ängste weitgehendst zu entsorgen versuchen, spätestens dann, wenn sie eine auch noch so geringe lähmende Wirkung entfalten. Hilfreich sind Ängste m.E. nur dann, wenn Sie mich vor Leichtsinn bewahren und wenn sie mich noch zum Handeln motivieren.

  4. Stress ist ein sehr vielschichtiges Thema. Es geht im Grunde genommen wie bei allen Dingen, die uns widerfahren, darum, wie man damit umgeht.

  5. Ja ursprünglich ist Stress etwas Positives, das in bestimmten Situationen die Leistungsfähigkeit erhöht.Und vielleicht liegt das Problem eben wirklich daran dass die Dauer deratiger Stresszustände zunimmt und es ist halt leicht gesagt “Lass keinen Stress aufkommen”.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*