Strände in der Umgebung von Boston

Boston

Nahant Beach Reservation:

Es ist so voll am Strand, dass wir um 12 Uhr mittags keinen Parkplatz mehr bekommen. Früheres Aufstehen und der Verzicht auf einen ausgedehnten Brunch hätten sich also gelohnt … aber das Schicksal hat Mitleid und hilft uns in Form einer Parklücke vor einem Wohnhaus.

Der Sand ist weich, aber leider nicht an allen Stellen weiß. Eine braune Alge hat sich im Ozean breit gemacht und wenn die Wellen sie an Land spült, trocknet sie zu einem gelben Belag zusammen. Im Wasser heften sich braune Teilchen wie Schwamm an unsere Körper und Badeanzüge. Trotzdem finden sich noch Stellen, an denen das Wasser klar ist und wir die Wellen geniessen können.

Eine viel bessere Erfahrung mache ich eine Woche später am Winegaersheek Beach. Die Bucht befindet sich in der Nähe von Gloucester, von Boston je nach Verkehrslage 40 min bis 1 Stunde Autofahrt entfernt. Es ist traumhaft hier, besonders unter der Woche und am Ende des Sommers. Die Besucherzahlen halten sich in Grenzen, alle arbeiten wieder bzw. bereiten sich auf die Schule/Universität vor. Hier kommen viele Familien mit Kindern her;  sie können sorglos im Wasser spielen, denn es ist Ebbe und das Wasser ist flach, die Wellen nicht zu hoch.

Segelboote, Motorboote beherrschen das Wasser. Nur wenige wagen sich tiefer ins Wasser und weiter in den Ozean hinaus, es ist einfach zu kalt. Und man sollte seine Decke und den Picknickkorb immer im Auge behalten. Die Möwen hier haben gelernt, mit ihren Schnäbeln Butterbrote aus Plastetüten herauszufischen.

Später ein Spaziergang zu den Steinen, die sich vereinzelt auf dem Strandgelände finden. In deren Spalten hat sich Moos gebildet, sogar Einsiedlerkrebse sind zu sehen.

Der heutige Badetag ist schon ein Abschied vom Sommer. Auf dem Weg hierher habe ich schon herbstlich gefärbte Blätter an den Bäumen entdeckt. Es hat sich gelohnt, hier konnte man den Alltag hinter sich lassen, jetzt wartet eine frische Fischmahlzeit in der Hafenstadt Gloucester zur Abrundung des Tages.

(Der Vollständigkeit halber muss ich einen Nachteil am Winegaersheek Beach erwähnen: Parken kostet stolze 20 Dollar, nach 15 Uhr 15 Dollar …)

Picture: Jorge Salcedo – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*