Staatsanwalt geht gegen Dating-Abzocker vor

Nach einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel (Schleswig-Holstein) wird gegen die Personen wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Bandenbetrugs ermittelt. Bei der umfangreichen Aktion wurden 40 Objekte durchsucht – insgesamt waren 140 Polizeibeamte daran beteiligt – außerdem kam es zu Festnahmen der Hauptbeteiligten. Die Schadenshöhe soll enorm sein, jedoch wollte die Staatsanwaltschaft bislang noch keine Informationen darüber geben, weil die umfangreichen Unterlagen erst ausgewertet werden müssten.

Nach Angaben der Pressestelle der Staatsanwaltschaft handelt es sich um das „bundesweit erste Verfahren aus dem Bereich virtueller Kontaktmärkte, in dem es wegen Betrugsvorwürfen gegen die Betreiber zu Festnahmen gekommen ist“.

Soweit die Staatsanwaltschaft und die Polizei. Es ist wahrhaftig erstaunlich, wie lange es den betroffenen Firmen gelungen ist, die Öffentlichkeit über ihre wahren Absichten zu ködern.

Man kann nur hoffen, dass andere Staatsanwaltschaften dem Vorbild folgen – und dass nicht nur der SMS-Abzockerei, sondern auch der von vielen anderen Firmen betriebenen Telefon-Abzockerei von Partnersuchenden nun endlich ein Riegel vorgeschoben wird – denn wie das Liebesblog erfahren hat, werden nunmehr auch gutgläubige junge Menschen dazu verleitet, sich als „Telefonmäuschen“ bei Dating-Diensten anzumelden, wobei als Gewinn ein Teil der Einnahmen aus kostenpflichtigen Telefonumleitungen versprochen wird.

Via: Liebepur

6 Meinungen

  1. ich finde es auch immer wieder gut, dass schön langsam doch gegen solche betrügerein vorgegangen wird… Das sollte wirklich schön langsam großflächiger passieren…

    eure marlene

  2. ich finde es auch immer wieder gut, dass schön langsam doch gegen solche betrügerein vorgegangen wird… Das sollte wirklich schön langsam großflächiger passieren…

    eure marlene

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>