Spinn? ich oder ist es hier etwas nackt drin?

Etwas schiebt sich vor meine Linse. Huch! Ich mache einen
Satz nach hinten und schmeiße dabei fast einen riesigen Buddhakopf um (wo ist
eigentlich der Rest von ihm?). Ein mindestens hundert Jahre alter Mann im Adamskostüm
schlurft gemächlich an mir vorbei. Sein grauer Pelz verhüllt zwar viel, leider
aber nicht genug …. Unglaublich, der spielt wohl „Free Willy“! Ich versuche
wegzugucken (wie war das mit dem schlimmen Unfall …), doch auf einmal wimmelt
es hier von unbedeckten, barbusigen Omas und ihren „freischwenkenden“
Gefährten.
Ich halte mir eine Hand vor die Augen und stolpere in
Richtung Whirlpoollandschaft. „Bitte nur ohne Körperbekleidung nutzen“ steht da
in dicken Lettern auf einem Schild. Grmpf!
So, und jetzt mal ehrlich: Bin ich spießig? Bricht gerade
ein neues Zeitalter an? Die fleischfarbene Ära der Nudisten sozusagen. Ob das
nur in Hamburg Trend ist, oder sich mittlerweile ganz Deutschland nackig macht?
Na toll, hat mich wieder keiner informiert. Und nun stehe ich doof da und fühle
mich wie ein Spanner, nur ohne Spaß an der Sache.
Wenn sich hier wenigstens ein paar junge Adonisse ihrer
Kleidung entledigt hätten, aber nein, keiner der Nackten ist unter 60 und die
Altersgrenze ist nach oben hin offen.
Gut, gehe ich eben was essen auf den Schreck. Das Restaurant
erreicht man leider nur durch das Schwimmbad – ergo, der Dresscode verlangt
Handtuch und Badeschlappen.
So sitze ich auf einem durchfeuchteten Polsterstuhl und kaue
mit spitzen Zähnen auf meinen Salatblättern. Ich denke an Fußpilz, üble Haut-
und Geschlechtskrankheiten und durch einen Spalt meiner Hand, den ich zu
Anvisierung meines Essens benötige, erkenne ich hie und da ein paar „Freiheitsliebende“,
die sich vor der verglasten Restaurantfront mit Aussicht auf den Pool trockenschwabbeln
– Entschuldigung … trockenrubbeln.

4 Meinungen

  1. Du schreibst “Ich halte mir eine Hand vor die Augen und stolpere in Richtung Whirlpoollandschaft. „Bitte nur ohne Körperbekleidung nutzen“ steht da in dicken Lettern auf einem Schild. Grmpf! So, und jetzt mal ehrlich: Bin ich spießig?” JA!

  2. Aber alles besser als England, wo jeder mit Badeanzug und Boxershorts in der Sauna sitzt. Da sind mir nackte Greise doch lieber…

  3. tv blog redaktion

    Hi Sabrina!Hab ich Dir doch gesagt! Wenn Du nicht auf wippende Rentnerzipfel stehst (wie total spießig von Dir!), geh lieber ins Aspria. Natürlich sind Sauna und Dampfbad dort auch nur unbekleidet zu benutzen, in Schwimmbad und Blubberwasser darf man die Klamotten aber anlassen – ich nehme an, weil dort auch viele Kinder Mitglied sind. (Was manche ja so störend finden, wie wir die Nacktparade). LG M.

  4. Nix spießig. Ich mag auch nicht überall um mich herum Nackte laufen, liegen oder nasepopeln sehen. Als Mann mit (kleinem) Bierbauch und auch schon über 30 möchte ich auch nicht zum Verlassen der Körperbekleidung gezwungen werden.Aber ich sehe gerade … Poppenbüttel … Walddörfer … böse Assoziation und vor allem viel zu weit weg um sich ernsthaft aufzuregen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*