Sony Ericsson T715 – Der HSPA Slider in Scheckkartenformat

Das Sony Ericsson T715 ist ein HSPA Slider und ermöglicht mit dieser Technik den schnellen Datenaustausch auch unterwegs. HSPA ist eine Weiterentwicklung von UMTS, nur eben schneller, leistungsfähiger und auf dem UMTS-Netz basierend. Im Schnitt kann HSPA sogar schon schnellere Uploadgeschwindigkeiten erzielen als DSL am heimischen Computer.

Features des Sony Ericsson T715

Neben der obligatorischen Ausstattung wie 2,2“ Display, Kamera (3,2 MP), Videofunktion, UKW-Radio und Bluetooth verfügt das Sony Ericsson T715 vor allem über eines: Stil jenseits der Smartphone-Touch-Geräte, die es mittlerweile ja massig auf dem Markt gibt. Das Sony Ericsson T715 ist durch die Slidertechnologie kompakt und dennoch sehr klein: Mit Kreditkartenmaßen will der skandinavische Hersteller auch Frauen locken. Darüber hinaus gibt es für die noch ein besonderes Feature in der Rouge Pink Version, die es auch mit Spiegeloptik gibt. Lippenstift nachziehen, Sitz des Lidschattens kontrollieren – mit dem Sony Ericsson T715 ist das kein Problem! Die „normale“ Ausführung kommt edel mit einem gebürsteten Aluminiumgehäuse daher.

Sony Ericsson T715 Zubehör und Preis

Als Zubehör für das Sony Ericsson T715 angekündigt ist ein Bluetooth Gerät: Das Headset VH310 soll nur 10 Gramm leicht sein und ganze 20 Tage mit einer Ladung auskommen. Das Sony Ericsson T715 wird im Laden vorraussichtlich 199 Euro, das passende Blutooth Headset VH310 soll 29,90 Euro kosten.

Eine Meinung

  1. Die Welt der Kleinigkeiten und Gadgets ist tatsächlich noch icht erschöpft. Sowohl das Handy im Scheckkartenformat als auch das Handy in der Uhr ( http://www.handy.com/news/6420/samsung-s9110-kleinstes-uhren-handy-der-welt.html ) find ich fazinierend. Auch wenn man ja mit dem Scheckkartenhandy Frauen locken will – denke ich sind mit der Uhr gerade die Männer angesprochen.
    Bin echt gespannt was noch kommt.!
    LG,
    Martin

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*