Skandal! Skandal!

Die neuesten Erkenntnisse zu
Wettskandal (so sie denn publiziert werden dürfen, um die laufenden
Ermittlungen nicht zu behindern) wirken wie eine schlechte Comedy. „In der
Wohnung des in Malaysia geborenen Chinesen fand die Polizei 10000 Euro Bargeld
(okay) und 150000 Euro in Spielbankjetons.“ Hallo? Was ist das denn?
Wahrscheinlich lagen dort auch noch ausgefüllte Oddset-Scheine rum und ein
Telefonbuch mit allen Schiedsrichtern und Spielern der Bundesliga. So dumm kann
doch kein professionell arbeitender Wettbetrüger sein. Ich musste schmunzeln,
als ich das mit den Jetons las. „Hoyzer nur ein kleiner Fisch“ als Überschrift
ist meines Erachtens auch etwas daneben, zumal es sich bei Hoyzer ja lediglich
um ein Werkzeug der Brüder Sapina handelte. Korrekt müsste die Überschriftr
also lauten „Ante S. nur ein kleiner Fisch“. Verstehe mal einer die Medien.

Die WM wird mittlerweile zu einem Nebenereignis,
mediale Aufmerksamkeit erreichen bei den deutschen Perfektionisten nur die Pannen
am Rande der WM. Erinnert sich noch jemand an die EM in Portugal? Da wurde
wenige Wochen vor der Eröffnung noch geunkt, die Portugiesen schaffen es nicht,
die WM-Stadien rechtzeitig fertigzustellen. Und was war dann? Kein Wort wurde
nach dem Eröffnungsspiel mehr darüber verloren. In Turin sind die
Wettkampfstadien nicht behindertengerecht. Wen interessierts? Niemanden.

Die Deutschen sollten die WM mal WM
sein lassen und sich lieber auf den Tarifstreit konzentrieren. Aber wenn Frau
Merkel mal wieder nicht im Ausland sein kann, um ihre Image weiter
aufzupolieren, dann trifft sie sich mit den Größen des deutschen Sports, um
eine miese Rede, die ihr vermutlich ne PraktikantIN schrieb, die keine Ahnung
vom Fußball hat, zu verlesen (auswendig konnte sie die nicht). Und dann nur Schlagworte:
“Wer von mir ein Machtwort zur Torwartfrage erwartet, den muss ich
enttäuschen”; irgendein Kuddelmuddel mit Demokratie und Abseitsregelung
der dem männschlichen Fußballverstand nur verwirren konnte. Naja, du bist
Deutschland!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*