Sehenswürdigkeiten in Bozen, der Landeshauptstadt Tirols!

Nicht nur wegen Bozens berühmtesten Einwohners, dem Ötzi, lohnt sich ein Besuch in der Landeshauptstadt von Südtirol.

Bozen, oder Bolzano, wie es auf Italienisch heißt, lockt außerdem mit einer schönen Altstadt und weiteren Sehenswürdigkeiten jedes Jahr viele Touristen an.

Der Dom zu Maria Himmelfahrt, das Wahrzeichen von Bozen, wurde maßgeblich vom schwäbischen Bildhauer Hans Lutz von Schussenried geprägt. So tragen die Kanzel im Inneren und der Turm mit einem Helm aus Sandstein unverkennbar seine Handschrift.

Neben dem Dom gibt es in Bozen natürlich noch viele weitere Kirchen und Kapellen, die einen Besuch lohnen, wie zum Beispiel die Dominikaner Kirche, der erste gotische Bau in Südtirol.

Sehenswürdigkeiten in Bozen erkunden: Was wird benötigt?

  • Fotoapparat
  • Stadtplan
  • Reiseführer
  • bequeme Schuhe
  • mindestens zwei Tage

 

Bozens Sehenswürdigkeiten:

1

Das Archäologiemuseum in Bozen

Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Bozen ist ohne Zweifel inzwischen die Mumie Ötzi, die 1991 auf dem Tisenjoch von zwei Wanderern gefunden wurde. Rund 300.000 Besucher kommen jedes Jahr um den “Mann aus dem Eis”, wie er auch genannt wird, zu sehen. Seit 1998 liegt die Mumie in einer Kühlkammer, in die Besucher durch ein 40 x 40 cm großes Fenster einen Blick werfen können. Die Ausstellung zu Ötzi umfasst aber auch die Ausrüstung, die bei ihm gefunden wurde, sowie aktuelle Theorien zu seinem Leben und Tod. 

2

Die Altstadt von Bozen

Nette Geschäfte, Cafés und Restaurants kennzeichnen die Altstadt von Bolzano. In engen und verwinkelten Gassen reihen sich viele interessante Geschäfte aneinander und laden zu einem gemütlichen Stadtbummel ein. Zu den meist besuchtesten Gassen der Stadt zählt die Laubengasse, in der sich unter anderem die antiken Apotheken “Madonna” und “Schwarzer Adler” befinden. Aber auch die Häuser in dieser Gasse mit ihren Erkern und Verzierungen sind ein Besuch der Laubengasse wert. 

Tipps und Hinweise

  • Das Archäologiemuseum zeigt außerdem interessante Fundstücke aus Südtirol
  • Der Obstmarkt von Bozen findet täglich außer Samstags und Sonntag statt.
  • Das Tourismusbüro von Bozen bietet eine Broschüre zum kunsthistorischen Rundgang an
Schwierigkeitsgrad:  

Eine Meinung

  1. Ich war jetzt erst vor kurzem in Bozen, habe mal alle Stadte von Südtirol besucht. Glurns ist damit wahrscheinlich die kleinste Stadt in der ich jemals war. Ich muss aber sagen dass mir Meran am besten von allen gefallen hat. Als ich dort war, war ich auch im spitzen Hotel Preidlhof, welches mir Indsiderinformationen zu Meran gab. Der Blog und die Website geben für jeden interessierten auch viele Informationen zu Meran und zu Südtirol. Preidlhof.it

    Hans-Joachim

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*