Science Center Medizintechnik: Technologie im Otto Bock Haus

Die im Jahre 1987 gegründete Otto Bock HealthCare Stiftung im Science Center in der Ebertstraße zwischen dem Potsdamer Platz und dem Brandenburger Tor offeriert interaktive Erlebnisse, um den Besuchern das Verständnis biologischer Abläufe im Körper näher zu bringen und den Fortschritt der Medizin zu verdeutlichen.

Medizintechnik: Errungenschaften der Forschung

Gemäß dem Motto ‘Begreifen, was uns bewegt‘ eröffnete vor knapp einem Jahr das Science Center Medizintechnik in Berlin. Besucher erhalten interessante Eindrücke in die bahnbrechenden Errungenschaften der Forschung und Entwicklung in der Medizintechnik, welche scheinbar selbstverständliche Bewegungsabläufe nachstellen, um die Komplexität des Körpers zu verdeutlichen.

Dank des medizinisch-technologischen Fortschritts steigt die Lebenserwartung der Menschen trotz Krankheiten wie Diabetes oder Osteoporose an, trainiert den Bewegungsapparat und ermöglicht vielen eine körperliche Mobilität und Agilität bis ins hohe Alter.

Science Center: Technologie als Erlebnis

Ein absoluter Blickfang ist die markante Außenfassade, welcher der Struktur von Muskelfasern nachempfunden ist. Bei Anbruch der Dunkelheit sorgen 15 leuchtende Punkte, eine Licht-Installation von ‘Walker‘, für ein erstaunlich echt wirkendes, menschliches Gangbild.

In den ersten drei Etagen des Science Center Medizintechnik erwartet die Besucher eine interaktive Welt zum Anfassen und Ausprobieren. Dort präsentiert sich die medizintechnische Gegenwart und Zukunft. Anhand praktischer Beispiele erhält man Einblicke in die Anatomie und die Bionik.

Ein weiteres Themenfeld betrifft den Behindertensport. Seit den Sommerspielen 1988 in Seoul sorgt Otto Bock dafür, dass alle Athleten bei den Paralympics eine hochwertige technische Unterstützung erhalten.

Im oberen Teil des fünfgeschossigen Gebäudes entstehen Büro– sowie Seminar– und Schulungsräume. Das Penthouse mit Blick auf das Reichstagsgebäude steht der orthopädietechnischen Praxis zur Verfügung.

Unternehmen Otto Bock

Das Unternehmen Otto Bock wurde vor 90 Jahren als Start-up-Unternehmen in Berlin gegründet und ist heute Weltmarktführer im Bereich Prothetik. Der geschäftsführende Gesellschafter Professor Hans Georg Näder ist der Enkel des Firmengründers Otto Bock und führt die Firma seines Großvaters in seinem Sinne weiter.

Die Stiftung arbeitet mit verschiedenen Partnern, darunter auch die Berliner Charité, die TU Berlin, Fachverbände wie Spectaris, das Orthopädietechnische Handwerk sowie Ärzte und Therapeuten, zusammen und sorgt mit deren Hilfe für wechselnde Ausstellungen.

Weitere Informationen zu dem Science Center Medizintechnik in Berlin finden Sie hier…

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*