Schöne Flechtfrisuren zum selber machen: Anleitungen mit Videos

Bereits seit dem Sommer sieht man nicht nur an Stars wie Nicole Richie oder Jessica Alba freche Flechtfrisuren und brave Gretchenzöpfe. Die Haare werden wieder geflochten und der Trend bietet dabei eine ganze Bandbreite an ausgefallenen Frisuren, so dass für jeden etwas dabei sein wird.

Geflochtene Haare für jeden Anlass ein echter Hingucker

Egal ob legere Hippie-Zöpfe zum Folklore-Look, divenhaft geflochtene Dutts oder ein elegant filigraner französischer Zopf zum Cocktailkleid, die Flechtfrisuren machen optisch ganz schön was her und lassen Sie gleich um Jahre jünger aussehen.

Viele der Flechtfrisuren sehen dabei zunächst ganz schön kompliziert aus, doch mit ein wenig Übung lassen sich schnell und unkompliziert die glamourösesten Frisuren zaubern. Die geflochtenen Haare bieten Ihnen dabei zu jedem Anlass das passende Haarstyling und avancieren so zu einer echten Alternative zur traditionellen Hochsteckfrisur.

Wir haben für Sie die fünf schönsten Flechtfrisuren ausgewählt und bieten Ihnen die jeweilige Anleitung mit Video dazu, damit auch Sie Ihre Haare dem Flechttrend anpassen können.

Flechtfrisuren: So wirds gemacht!

1

Fischgrätenzopf

  • Die wohl schönste Flechtfrisur in diesen Tagen ist der Fischgrätenzopf. Diesen können Sie sowohl seitlich, als auch mittig hinten flechten.
  • Kämmen Sie Ihr Haar gut durch und binden es, je nach gewünschter Position, zu einem strengen Zopf zusammen. Nun unterteilen Sie den Zopf in zwei gleichmäßige Partien. Jetzt nehmen Sie eine dünne Strähne von außen aus dem linken Strang, legen die Strähne auf den rechten und halten Sie dort fest.
  • Danach verfahren Sie genauso mit einer Strähne aus der rechten Haarpartie. Auf diese Weise flechten Sie den gesamten Zopf und fixieren das Haar am Ende mit einem dünnen Gummiband. Wichtig ist es, dass die einzelnen Strähnen immer ungefähr gleich dick sind, damit der Fischgrätenzopf auch schön filigran bleibt.

2

Kranz

  • Die Flechtfrisur Kranz ist die eher verspielte Variante des Flechtens. Hierbei flechten Sie einen traditionellen Bauernzopf (auch französischer Zopf genannt) rundherum um den Kopf. Damit Sie diesen Effekt erreichen, wird an der Stirn zunächst ein Mittelscheitel gezogen. Dann teilen Sie dort drei gleichmäßige Haarpartien ab. Jetzt flechen Sie den Zopf unter stetiger Hinzufügung von Strähnen um den Kopf herum, bis Sie wieder an der Stirnpartie angekommen sind.

3

Drei Zöpfe in einem

  • Ziehen Sie zuerst einen Scheitel von Ohr zu Ohr um die Vorder- und Hinterkopfpartie voneinander abzuteilen. Die Vorderkopfpartie wird dagegen durch einen Mittelscheitel geteilt. Die beiden daraus entstehenden Partien werden dann jeweils zu einem kleinen Zopf geflochten und anschließend am Hinterkopf auf der gegenüberliegenden Seite fixiert. Zum Schluss müssen Sie nur noch die Hinterkopfpartie zu einem einfachen Zopf flechten.

4

Pony flechten

  • Um Ihren Pony flechten zu können, teilen Sie Ihren Pony zunächst ab. Bilden Sie dann (nicht aus allen Pony-Haaren) drei gleich große Stränge. Jetzt flechten Sie wie gewohnt den linken Strang über den rechten Strang, so dass der linke Strang nun in der Mitte liegt. Dann flechten Sie den rechten Strang über den linken Strang, so dass sich dann der rechte Strang in der Mitte befindet.
  • Nun nehmen Sie einige Haare von der linken Seite auf und fügen sie dem linken Strang hinzu. Flechten Sie dann links über rechts. Anschließend nehmen Sie einige Haare von der rechten Seite auf und fügen sie dem rechten Strang hinzu. Flechten Sie dann rechts über links. Wiederholen Sie diese Schritte so lange, bis Sie keine Haare mehr aufnehmen können. Flechten Sie den Zopf dann normal zu Ende und fixieren das Ganze mit einem Haargummi oder einer Haarnadel.

5

Flechtdutt

  • Binden Sie Ihre Haare zu einem Pferdeschwanz an der Stelle, wo später der Dutt sitzen soll, zusammen. Benutzen Sie ein möglichst unauffälliges, dünnes Haarband. Flechten Sie dann den Zopf und fixieren ihn mit einem weiteren Haargummi. Nun müssen Sie den Zopf aufwickeln und das Ende unter den Dutt schieben. Sichern Sie den Dutt abschließend noch mit einigen Haarnadeln.
Die Videos zum einfachen Nachmachen




Tipps und Hinweise

  • Dies ist natürlich nur eine kleine Auswahl der angesagten Flechtfrisuren. Natürlich lassen sich z.B. auch noch Perlen oder Blüten in die Frisur einarbeiten

9 Meinungen

  1. Hat mir echt geholfen. Super Anleitung.

  2. Das war mir nicht sehr hilfreich ….

  3. Ich fand die oberen Tipps sehr hilfreich, ich werde sie alle bei gelegenheit mal ausprobieren! Die Viedeos konnte ich im Moment leider noch nicht anschaun. Werde ich aber noch nachholen. Ich liebe Flechtfrisuren, leider gelingen sie mir nicht immer. Vielleicht ja jetzt :) Danke für den Beitrag!LG Shirin

  4. Ich fand die tipps sehr hilfreich. Danke das du die videos und die tipps dazu reingestellt hast.:D

  5. Süßer blog <3…..Möchtest du auch wissen wie Rastas gemacht und entfernt werden und ob die Haare dabei kaputt gehen? Meine Entwicklung von langen Rastas zu einer Kurzhaarfrisur kannst du dir auf meinem Blog gern ansehen..Liebe GrüßeMein Block

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>