Schloss Rheinsberg: Konzerte und Ausstellungen zum Jubiläumsjahr

Auf Schloss Rheinsberg verbrachte der junge Friedrich zwischen 1736 und 1740 nach eigenem Bekunden seine glücklichsten Jahre. Gerade 24 Jahre alt startet Friedrich mit Unterstützung seines späteren Baumeisters von Knobelsdorff umfangreiche Umbauarbeiten am Renaissance-Schloss, die diesem seine schlichte Eleganz im Stile des preussischen Rococo verleihen.

Schloss Rheinsberg – Alte Geschichte in neuen Räumen

Ab dem 4. August bis zum 28. Oktober können in Rheinsberg zwei Ausstellungen besucht werden, die den Lebensweg des Herrschers nachzeichnen. In den neu restaurierten Räumen des Schlosses wird an seine Stationen als Bauherr, Ehegatte, Visionär und Stratege erinnert. Das ebenfalls im Schloss befindliche Kurt Tucholsky Literaturmuseum widmet seine Schau der Friedrichrezeption in der Literatur.

Oper und Konzerte – 300 Flöten erklingen zum 300. Jubiläum

An sechs Tagen im Juli führt die Kammeroper Schloss Rheinsberg die Oper Kronprinz Friedrich von Siegfried Matthus im historischen Schlosstheater auf. Inhalt dieser 1999 uraufgeführten modernen Oper ist die vielleicht tragischste Episode im Leben des jungen Prinzen, seine Flucht nach England, wohin er sich vor den drakonischen Erziehungsmaßnahmen durch seinen Vater, den sogenannten Soldatenkönig, entziehen will, scheitert. Sein Jugendfreund Leutnant von Katte, Mitwisser und Mitfliehender, den er schwärmerisch verehrt, wird vor seinen Augen durch das Schwert hingerichtet.

Eine weitere Oper “Argenore” wird am 7. April 2012 Premiere haben. Sie stammt aus der Feder von Friedrichs Lieblingsschwester Wilhelmine von Bayreuth. Der definitive Höhepunkt der Jubiläumssaison in Schloss Rheinsberg wird das Konzert “300 Flöten für Friedrich” sein. Ein ungewöhnlicheres musikalisches Ereignis wird kaum unter den zahllosen Konzerten, die in diesem Jahr zu Ehren Friedrichs erklingen werden, zu finden sein.

Weitere Informationen finden Sie hier im Internet.

Das Schloss ist eine Reise wert

Ein Ausflug nach Rheinsberg führt an ein idyllisch am See gelegenes Schloss, wo gebadet und gerudert werden kann, ganz so wie Claire und Wölfchen es in der heiteren Erzählung “Rheinsberg” von Kurt Tucholsky getan haben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>