“Schickt doch die Iren. Die kosten nichts”

Zu Recht regen sich alle auf und jeder weiss, dass es knallen wird, und das hat natürlich absolut niemand gewollt. USA rüsten Israel und Saudi Arabien auf und damit ist doch klar, was passieren wird. Es ist ja nicht so, dass die USA unerfahren wäre im Krieg führen, sie sind ja permanent im Krieg gegen irgendwen. Hauptsache, es bringt der Ölwirtschaft etwas und der Waffenindustrie sowieso.

Und natürlich reagiert Mr. Teheran genauso, wie es die USA möchte. Besonders beim Krieg erinnert mich Politik immer an einen Sandkasten mit Kindern, die sich um die Förmchen streiten, obwohl genügend da sind. Die USA beispielsweise müsste gar kein Öl importieren, wenn sie Ihren Bürgern mal statt 5l-Hubraum-Autos 6l-auf-100km-Autos geben würde. Aber ohne Krieg wäre die Waffenindustrie beleidigt, denn dann müsste man ja gar keine Kriege mehr führen und die Amis haben ja alle schon mindestens 3 Waffen, irgendwie muss man sich ja auch noch bewegen können und zum Nachladen braucht man eben doch eine freie Hand. Wie wäre es mit einmal Waffen? Kein Nachladen, nur Schiessen und wegschmeissen. Oder Panzer statt Pickup?

Nachdem es beim Irak-Feldzug so gar nicht klappen will … aber irgendwie ja doch, denn jetzt kloppen sich im Irak dann doch wieder alle, was hat sich da eigentlich geändert, ausser, dass noch ein Kind dazugekommen ist? Also nachdem es nicht klappen will, geht man nicht mehr selbst in den Krieg, sondern stachelt die Kleineren an, die Förmchen der anderen zu stehlen. Dann kriegen die ein Bonbon und eins auf die Fresse …

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*