Safety first: Ford – Vorfahrt für Deine Zukunft

Nach dem Debüt im Jahr 2013 wird das kostenlose Ford Sicherheitstraining „Vorfahrt für Deine Zukunft“ auch 2014 angeboten. Wir schauten uns auf dem Gelände der TÜV Rheinland Akademie in Lehnitz nahe Berlin an, was die Führerscheinnovizen so alles erwartet.

Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum

Dieses Jahr gastiert das Ford Fahrtraining für jeweils zwei Tage in den Städten: Köln, Braunschweig, Berlin und Dresden. Täglich gibt es zwei Trainingseinheiten für je 65 Teilnehmer, so dass insgesamt über 1.000 Fahranfänger an Vorfahrt für Deine Zukunft teilnehmen können. Das Sicherheitsevent dauert knapp vier Stunden und besteht neben einem kurzen Einführungs- und Theorieteil zur Fahrzeugtechnik aus praktischen Übungen. Den Teilnehmern von Ford – Vorfahrt für Deine Zukunft nehmen sich in vier kleineren Gruppen zwölf Fahrlehrer an. Diese sind vom europaweiten Netzwerk Allegium hierfür speziell geschult sowi4e durch den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) zertifiziert. Die umfassen zunächst den Bereich Übersteuerungskontrolle; bei dem die Kurveneinfahrt mit angemessener Geschwindigkeit im Mittelpunkt steht. Spezielle Überzieher ohne Profil auf den Hinterreifen zeigen, wie rasch sich ein Fahrzeug ohne ESP querstellen lässt, sodass es dann mittels flottem und beherztem Lenkeingriff mit beiden Händen wieder eingefangen werden muss.

Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum

Ablenkung nimmt Deiner Zukunft die Vorfahrt

Auch die Gefahrenerkennung kam beim Ford Fahrtraining nicht zu kurz: Aus einer engen Gasse herauskommend, wird per Zufallsgenerator entschieden, welche der drei zur Verfügung stehenden Spuren der Proband zu nehmen hat. Neben dem eigentlichen Spurwechsel muss der Ford Fiesta dabei auch abgebremst werden. In der nächsten Station muss eine Notfall-Bremsung durchgeführt werden; auf Kommando des stets an Bord befindlichen Coaches gilt es, ohne Rücksicht auf das Material den Fuß aufs Bremspedal zu stoßen. Auf einem weiteren Hütchenkurs erfahren die Teilnehmer von Ford – Vorfahrt für Deine Zukunft die Schwierigkeiten der Ablenkung: So sollen sie unteren anderem einen neuen Radiosender suchen oder eine SMS vorlesen. Ziel vom Fahrsicherheitstraining ist hier, anhand der „Blindflug“-Zeit zu veranschaulichen, wie viele Meter bei höherem Tempo ohne Blick auf die Straße zurückgelegt worden wären.

Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum

Trunkenheitssimulation beim Ford Fahrtraining

Obgleich sengende Hitze ein kühles Pils sehr willkommen gemacht hätte, mussten die Teilnehmer freilich nüchtern bleiben. Die Auswirkungen einiger Drinks auf den Organismus konnten sie trotzendem ausprobieren: Eine Neuheit beim Sicherheitstraining ist in dieses Jahr der so genannte „Ford Trunkenheitsanzug“. Ein Set verschiedener Bandagen und Gewichte, die die Probanden an Armen, Beinen und Hals anzulegen haben, simuliert einen Alkoholpegel von etwa 1,5 Promille. Komplettiert wird das Trunkenheitsgefühl durch eine Brille zum berüchtigten „Doppelt sehen“ sowie Ohrenschützer, um das Gehör und damit den Gleichgewichtssinn zu beeinträchtigen. Ford-Sprecherin Ute Mondolf: „Damit geben wir Interessierten die Möglichkeit, die Wirkung des Alkoholeinflusses auf Koordination und Wahrnehmung am eigenen Leib bewusst zu erleben.“ Wer neugierig geworden ist, kann weitere Informationen unter der programmeigenen Website www.vorfahrt-fuer-deine-zukunft.de finden.

Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum Beim Fahrsicherheitstraining "Ford - Vorfahrt für Deine  Zukunft" ©Arild Eichbaum

Bilder: ©Arild Eichbaum

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*