Registrierung begabter Schüler

Wie BBC News berichtete, soll in Großbritannien zukünftig
ein stärkerer Fokus auf die Elitenförderung gelegt werden. Lehrer werden dazu
angehalten, begabte Schüler in eine Liste der National Academy for Gifted and Talented Youth (Nagty) einzutragen. Mit dem Verfahren sollen die besten fünf
Prozent der 11- bis 19-jährigen Schüler registriert werden. So soll dem „terrible waste of talent“ entgegengewirkt
werden. Nach der Registrierung werden die Schüler Tests unterzogen, besonders
geschulte Lehrer übernehmen dann den Unterricht – was immer das auch heißen
mag.
 
Vor allem trage das Verfahren dazu bei, die Durchlässigkeit
zwischen den sozialen Klassen zu erleichtern. John Dunford, Generalsekretär der Association of School and College Leaders, sagte gegenüber BBC News: “One of the
purposes of the register is to ensure that gifted children from poorer families
are identified for extra support.” Bisher
würden nur 20 Prozent aus ärmeren sozialen Schichten eine höhere Ausbildung
erhalten, während es bei den reichen Schichten 50 Prozent sind.
 
Doch Dunford sieht auch Nachteile: „But the existence
of a list will undoubtedly lead to further pressure on head teachers from
middle class parents to put their children on the register.”
(via Telepolis) 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*