Rammstein: die im Moment erfolgreichste aber auch provokativste Band Deutschlands

Rammstein wurde 1994 von den 6 Mitgliedern Till Lindemann (Sänger) , Richard Zven Kruspe (Lead-Gitarrist), Paul Landers (Rhythmus-Gitarrist), Oliver Riedel (Bassist), Christoph Schneider (besser bekannt als Doom, Schlagzeuger) und dem Keyboarder Chrstian Lorenz (Nickname Flake) gegründet. Noch bis heute treten alle Gründungsmitgliedern auf, was für die Musikbranche der heutigen Zeit besonders ist.
Populär wurden sie vor allem durch den leicht zweideutigen Gesang Lindemanns mit dem “rollenden R” und ihre Bühnenshow, welche neben Feuerspektakeln (Lindemann hat eine Lizenz als Pyrotechniker) auch gerne sexistische Züge hat. Nicht selten führt Christoph Schneider die Bandmitglieder an Leinen über die Bühne oder gar durch die ganze Halle, Lindemann masturbiert mit einem Plastikpenis und auch der Keyboarder wird von Lindemann mit diesem “Spielzeug” anal befriedigt.

[youtube 7_n1JMy8WtY]

Durch diese Gesten landete Lindemann bereits für eine Nacht in einer Gefängniszelle während eines US-Konzerts.

Die Vorgeschichte und Anfangszeiten der Band 

Bereits 1983 gründeten Lorenz und Landers die Band Feeling B, 1990 trat auch Christoph “Doom” Schneider der Band bei. Bei einem Lied war bereits Till Lindemann der Sänger. 
1986 wurde die Punk-Rock Band “First Arsch” in Schwerin gegründet. Till Lindemann, der damals noch Schlagzeuger war, gründete diese Band, an der die späteren Rammsteinmitglieder Landers und Kruspe ebenfalls bereits beteiligt waren.
Richard Kruspe floh kurz vor dem Mauerfall und nach 6 Tagen Haft im Oktober 1989 über Ungarn nach West-Deutschland. Nach dem Mauerfall kam er zurück in den Osten. Er machte eine Wohngemeinschaft mit Oliver Riedel und Christoph Schneider auf. Eines Tages holte er seinen alten Bekannten Till Lindemann ins Boot und die Vier beschlossen die Band Rammstein zu gründen. Der Name spielte auf den Ort Ramstein an, in dem sich der größte Stützpunkt der US Air Force außerhalb der USA befindet und der zugleich auch das Hauptquartier der US Air Force in Europa ist. Ebenfalls gab es auf diesem Stützpunkt ein Unfall während einer Flugshow, der 70 Menschen das Leben kostete und über 1.000 Verletzte zurückließ.
Die noch junge Gruppe nahm am 19. Februar 1994 beim Berliner Senatswettbewerb für junge Bands teil, aus dem sie schließlich als Sieger hervorgingen. Als Siegprämie erhielten sie eine einwöchige Aufnahmesitzung in einem Tonstudio. Zur gleichen Zeit trat Paul Landers als zweiter Gitarrist der Band bei. Ebenso war Christian Flake Lorenz ein Wunschkandidat als Keyboarder. Dieser lehnte zwar zuerst ab, entschied sich aber schließlich doch zum Beitritt. Das erste Konzert in der Urbesetzung, welche bis heute nie geändert wurde, stand am 14. April 1994 auf dem Programm. In der Leipziger Kultureinrichtung naTo spielten sie vor 15 Besuchern.
1995 wurde dann bei Motor Music ein Plattenvertrag unterzeichnet.

Der Durchbruch der Band

1995 kam ihr Debutalbum “Herzeleid” auf den Markt, was mit einer mäßigen Leistung auf Platz 99 der deutschen Albumcharts einstieg. Sie gingen als Vorband mit der Band Sandow und später mit der Band 
Project Pitchfork auf Deutschland-Tournee. Ebenso waren sie in Prag und Warschau als Vorband der schwedischen Band Clawfinger auf der Bühne. Zudem waren sie auch die Vorband der legendären Ramones.
Nach den Tourneen als Vorband begannen sie ihre erste Deutschland-Tournee als Headliner, welche durch 17  deutsche Städte führte.
Im Jahre 1997 brachten die Gruppe ihr zweites Album “Sehnsucht” auf den Markt, welches zwei der bekanntesten Lieder “Du Hast” und “Engel” enthält. “Sehnsucht” platzierte sich in den Top 10 der Album Charts Deutschlands, Österreichs und der Schweiz.  Die anschließende Tournee führte durch alle deutschsprachigen Länder sowie weitere Stationen in Europa. Zudem traten sie das erste Mal in den USA auf. Ebenso verwendete der berühmte Regisseur David Lynch zwei Lieder der Band in seinem Film “Lost Highway”, wodurch die Deutschen auch international bekannt wurden.
1998 traten sie mit “Du Hast” bei den MTV Europe Music Awards in Mailand auf .

[youtube nx5cko3YWT0] 1999 tourten sie als Vorband von KISS durch Mittel- und Südamerika. Im selben Jahr kam ihr erstes Live-Album “Live aus Berlin” auf den Markt.
Zwei Jahre später kam ihr drittes Album “Mutter” in den Handel, welches populäre Lieder wie “Ich Will”, “Sonne” und “Mutter” enthält. Es war neben “Sehnsucht” und “Live aus Berlin” das bereits dritte von vier Alben, welches an die Spitze der deutschen Albumcharts gelangte. Im selben Jahr tourten sie mit Slipknot und auch System of a Down durch die USA. Durch ein Krankheitsfall in der Familie Landers spielten Rammstein ein Konzert zu fünft, beim zweiten wurde er durch den System of a Down Gitarrist Daron Malakian ersetzt. Anschließend wurde die Tournee abgebrochen.

Comeback der Band

2002 trat die Band im Film  “xXx-Triple X” mit ihrem Song “Feuer Frei” auf. Ein Jahr später traten sie auf verschiedenen Festivals auf und brachten 2004 ihr Album “Reise Reise” auf den Markt, welches wie alle Alben auf Platz 1 der deutschen Albumcharts landete (abgesehen von ihrem Debut-Album, welches den sechsten Platz als beste Platzierung bekam. Bekannte Lieder dieses Albums sind unter anderem “Amerika”, “Ohne Dich” und “Mein Teil” mit dem Skandalvideo, bei dem Till Lindemann von einem Engel befriedigt wird. Anschließend verspeist der Sänger den Engel. Das Video wurde mit einer Tagessperre versehen und durfte nur zwischen 0-6 Uhr gezeigt werden.  2004/2005 machten sie ihre erste eigene Welttournee, um ihr neues Album zu promoten. Bereits am 28. Oktober 2005 brachten sie ihr Nummer 1 Album “Rosenrot” auf den Markt, welches die bekannten Lieder “Mann gegen Mann”, “Benzin” und “Rosenrot” enthält. Beim Musikvideo “Rosenrot” tötet Lindemann zwei Menschen und wird am Ende auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
2006 erschien das zweite und bisher letzte Live-Album “Völkerball”. In den Jahren 2006-2008 verschwand die Band von der Bildfläche, nahm sich ein Jahr Auszeit und begann 2007 mit den Aufnahmen eines neuen Albums. Am  18. September 2009 kam das neue Lied “Pussy” auf den Markt, die erste und bisher einzige Nummer 1 Single. Ein Monat später brachten sie nach vier Jahren am 16. Oktober 2009 das sechste und bisher letzte Studio-Album “Liebe ist für alle da” auf den Markt. Bekannte Lieder sind “Haifisch” und das skandalöse Lied “Ich tu dir weh”, weshalb das Album am 11. November 2009 indiziert wurde und nur an Erwachsene verkauft werden durfte.

[youtube aU1wLryjuEw]

Durch eine Klage ein Jahr später wurde es von der Index-Liste wieder genommen und durch die offizielle Bestätigung im Jahr 2011 endgültig wieder von der Liste gestrichen. 
Am 11. Dezember 2010 traten sie das erste Mal seit zehn Jahren wieder in den USA auf. Die Tickets für die drei Konzerte im Madison Square Garden in New York waren in weniger als 30 Minuten ausverkauft.
Am 2. Dezember 2011 brachten sie ihr erstes Best-Of-Album “Made in Germany  1995-2011” raus, auf dem das neue Lied “Mein Land” neben zahlreichen Klassikern enthalten ist. Sie sind seit November 2011 auf Tournee, die sie unter anderem wieder in die USA führt. Das siebte Album soll 2013 veröffentlicht werden und anschließend steht wieder eine Deutschland-Tournee auf dem Plan.
Mit 39 Auszeichnungen und Awards gelten Rammstein bereits jetzt als eine der erfolgreichsten deutschen Bands in der Musikgeschichte.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*