Public Enemies: Gangster-Film mit Depp und Bale

Regisseur Michael Mann ist ein Spezialist auf dem Gebiet des Verbrecher-Epos. Nach „Heat“, „Miami Vice“, „Manhunter“ und „Collateral“ widmet er sich nun in „Public Enemies“ den Biographien einiger der profiliertesten Gangster der 30er Jahre.

Public Enemies: Johnny Depp spielt den Staatsfeind Nr. 1

John Dillinger ist charmant, beliebt und verschwenderisch. Er ist auch der Bankräuber, von dem die Presse nicht genug bekommt. Der Chef des noch jungen FBI, J. Edgar Hoover, schickt seinen Agenten Melvin Purvis (Christian Bale) aus, um Dillinger zur Strecke zu bringen.

In der Ära der „Public Enemies“, als die Welle der Verbrechen hochschlug und Gangster wie Stars gefeiert wurden, ist Dillinger eine schillernde Figur, die aber bald von seinesgleichen fallen gelassen und letztlich verraten wird.

Public Enemies: Christian Bale als FBI Agent

Der Titel sollte derweil nicht verwirren, denn es gibt einige Filme die ähnlich lauten. Angefangen bei dem Film Noir „The Public Enemy“ mit James Cagney über „Public Enemy No.1“ mit Vincent Cassel bis zu dem jetzigen Film mit Johnny Depp, ist die Beschwörung des Staatsfeindes ein beliebter und richtungsweisender Filmtitel.

Basierend auf einem Sachbuch über Dillinger und dessen Machenschaften, ist „Public Enemies“ der Versuch, gleichzeitig historisch einigermaßen akkurat zu sein und dennoch einen spannenden Thriller zu präsentieren.

Public Enemies

Regie: Michael Mann
Land: USA 2009
Darsteller: Johnny Depp, Christian Bale, Marion Cotillard, Emilie de Ravin, James Russo
Genre: Krimi, Drama, Action, Biographie
Länge: 140 min.

Homepage

Kinostart: 06.08.2009.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>