Produktion vom Kia Soul EV angelaufen

Im koreanischen Kia-Werk Gwangju hat die Serienproduktion des Kia Soul EV für den internationalen Markt begonnen. Die batteriegespeiste Variante des B-Segment-Modells Kia Soul ist das erste Elektrofahrzeug, das Kia global vertreiben wird.

Der neue Kia Soul EV Kia ©Motors Deutschland GmbH

 

In die Showrooms der deutschen Kia Händler zieht der Soul EV 2014 im Herbst ein. Die Energie für bis zu 212 Kilometer Reichweite steuert der Lithium-Ionen-Polymer-Batterie mit einer Kapazität von 27 Kilowattstunden. Der Stromspeicher vom Kia Elektroauto glänzt mit einer äußerst hohen Energiedichte von 200 Wh/kg. Um den Stromverbrauch der Bordsysteme zugunsten der Reichweite möglichst gering zu halten, finden unter anderem eine Wärmepumpe, eine intelligente Lufteinlass-Steuerung und eine separate Fahrerplatz-Klimatisierung Verwendung. Zudem profitiert der neue Kia Soul EV on der Bremsenergie-Rekuperation, die die Batterie lädt, sobald die gebremst wird oder der Kompaktvan ausrollt.

Der neue Kia Soul EV Kia ©Motors Deutschland GmbH Der neue Kia Soul EV Kia ©Motors Deutschland GmbH

An Agilität mangelt es dem Kia Soul EV nicht

Der Elektromotor vom Soul EV mobilisiert 81,4 kW/110 PS sowie 285 Nm Drehmoment, das per Ein-Gang-Getriebe mit fixer Übersetzung an die Vorderräder geleitet wird. Der Kia Soul EV surrt in 11,2 Sekunden von null auf 100 km/h und kommt auf Tempo 145 Spitze. Die im Kabinenboden untergebrachte Batterie hält den Schwerpunkt vom Kia Van tief und damit die Fahrdynamik hoch. Anhand des bordeigenen Ladegeräts für 6,6 kW Wechselstrom lässt sich die Batterie an einem entsprechend leistungsfähigen 230-Volt-Anschluss binnen fünf Stunden voll aufgeladen werden. Eine Schnellladestation mit 480 Volt Gleichstrom und 50 kW regeneiert den Akku in 33 Minuten zu 80 Prozent. An den hierzulande aktuell noch nicht vorhandenen 100-Kilowatt-Stationen sinkt diese Ladezeit auf 25 Minuten.

„Der Soul EV profitiert von reichhaltigen Erfahrungen“

„Mit dem Produktionsstart des Kia Soul EV für den internationalen Markt steht unser neues Elektroauto jetzt an der Spitze des ‚Clean Mobility’-Programms von Kia, mit dem wir Kunden in aller Welt umweltfreundliche Transportmöglichkeiten bieten“, sagt Thomas Oh, Executive Vice President und COO der Kia Motors Corporation. „Der Kia Soul EV ist zwar der erste vollelektrische Kia auf dem internationalen Markt, gehört aber bereits zur zweiten Generation von batteriebetriebenen Kia-Elektrofahrzeugen. Er profitiert davon, dass wir in den vergangenen drei Jahren durch die Entwicklung des Kia Ray EV und den Betrieb einer Testflotte dieses E-Mobils umfassende Erkenntnisse gewonnen haben.“

Bilder: © Kia Motors Deutschland GmbH

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*