Portugal ist eine Runde weiter

Den Einzug ins Viertelfinale machte das Spiel am gestrigen Abend perfekt, wo die Schweiz der Türkei in einem spannenden Spiel unterlag. Damit können die Portugiesen schon für die nächste Runde planen und sich heute den Ausgang der Gruppe B anschauen, aus welcher sich ihr Gegner für das Viertelfinale rekrutieren wird. Selbstverständlich möchte man vermeiden, gleich im Viertelfinale auf Deutschland zu treffen, an die man keine guten Erinnerungen hatte. Bei der Weltmeisterschaft 2006 verlor man gegen grandios aufspielende Deutsche letztendlich mit 3:1.

Gestern hatten insbesondere Deco und Christiano Ronaldo einen hervorragenden Tag erwischt. Der kleine Regisseur schoss nach einer Kombination mit Ronaldo das 1:0. Zwar konnten tapfer kämpfende Tschechen durch Sionko noch einmal verkürzen, aber in der 2. Halbzeit erzielte dann Christiano Ronaldo nach einer Klasse-Vorarbeit von Deco mit einem trockenen Schuss ins untere Eck das 2:1. In der Nachspielzeit konterten die Portugiesen gekonnt über Ronaldo, der am Ende nur quer zu Quaresma legen musste, der dann den Endstand von 3:1 herstellte. Ein überzeugender Sieg der Portugiesen, die nun gegen die Schweiz locker aufspielen können.

Tschechien: Cech – Grygera, Ujfalusi, Rozehnal, Jankulovski – Galasek (73. Koller) – Polak – Matejovsky (68. S. Vlcek )  – Sionko, Plasil (85. Jarolim) – Baros   
Trainer: Brückner

Portugal: Ricardo – Bosingwa, Pepe, Ricardo Carvalho, Paulo Ferreira – Petit – Joao Moutinho (75. Meira), Deco – Simao (80.Quaresma) , Cristiano Ronaldo – Nuno Gomes  (80. Hugo Almeida)  

Trainer: Scolari

 Tore: 0:1 Deco (7.), 1:1 Sionko (17.), 1:2 Christiano Ronaldo (63.), Quaresma (90+1)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*