Portugal gewinnt erstmals den Eurovision Song Contest

Portugal hat erstmals den Eurovision Song Contest gewonnen. Der 27-jährige Salvador Sobral überzeugte in Kiew die Jury und das europäische Publikum mit seiner Jazz-Ballade. Die deutsche Kandidatin Levina landete knapp vor Spanien mit sechs Punkten auf dem vorletzten Platz. In den beiden vergangenen Jahren hatte Deutschland den letzten Platz beim ESC belegt.


Optimistisch fuhr die 26-jährige deutsche ESC-Hoffnung Levina nach Kiew. Am Ende musste jedoch auch sie eine Schlappe im 62. ESC-Finale einstecken: Sechs Punkte und Platz 25 lautete das Fazit. Doch die Bonnerin versucht es irgendwie positiv zu sehen: „Wir sind nicht Letzte geworden – wir sind Vorletzte geworden. Also es ist schon ein kleiner Schritt nach oben und wir können jetzt in kleinen Schritten denken.“ Genau meint die Sängerin, dass Deutschland in 25 Jahren wieder ESC-Sieger werde, sollte man sich weiterhin jährlich um einen Platz verbessern.

„Sie hören doch nur noch Radio, das sie mit Lieder bewirft…“

Der portugiesische Sänger Salvador Sobral hat eigentlich allen Grund sich mit seinen Landsleuten zu freuen. Schließlich bringt der unscheinbare Jazz-Musiker mit seiner leisen Ballade „Amar pelos dois“ den ESC-Titel zum ersten Mal nach Portugal. Doch schon bei den Proben fehlte der 27-Jährige, ließ sich von seiner Schwester Luisa, die den Song auch geschrieben hat, vertreten. Zu Hause in Portugal musste er sich vor kurzem einer Herz-Operation unterziehen. Laut Medienberichten wartet Salvador auf ein Spenderherz. Worunter der Sänger genau leidet, möchte er nicht verraten. Seinen ESC-Sieg erklärt er so: „Unser Song ist ein wundervolles Lied. Es hat einen emotionalen Inhalt, eine wunderschöne lyrische Botschaft und Harmonie. Das sind die Leute gar nicht mehr gewohnt. Sie hören doch nur noch Radio, das sie mit Liedern bewirft und zwingt sie zu mögen. Weil sie ihnen 16 Mal am Tag vorgespielt werden.“ Damit meint er vor allem die seelenlose Musik, die zuletzt auch Jan Böhmermann kritisierte.

Levina ist bereits auf dem Weg nach Hause und uns bleibt eine liebevolle lyrische Botschaft aus Porugal…

Video: YouTube (www.youtube.com/watch?v=FE0kZX8Y-8Y)

No votes yet.
Please wait...

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*