Politik: Zukunft auf Wunsch?

Unsere französischen Nachbarn haben die interessante Idee, die Zukunft sei etwas, was demokratisch erfunden würde. Zukunftsgestaltung nach den Grundsätzen der partizipativen Demokratie: der Bürger drückt seine Wünsche an die Zukunft aus und die Politiker machen sich an die Umsetzung.
So bietet die Ministerin Ségolène Royal, Vertreterin der Region Poitou-Charentes eine Internetseite mit Namen Désirs d’avenir an, frei übersetzt eben Wünsche an die Zukunft. Dort wird zu einigen brennenden aktuellen Fragen diskutiert, aber auch allgemeinen Themen, auf die Politiker immer wieder treffen. Der Diskussionsaufbau ist sehr klar, nach einiger Zeit wird zu jeder Diskussionsrunde eine Zusammenfassung mit These aufgestellt und schon geht es in die nächste Runde.
Inwiefern dieser Ansatz wirklich zu einer besseren Zukunftsgestaltung führt, bleibt natürlich abzuwarten. Trotzdem ist es interessant, sich neue politische Modelle zu überlegen, die auf den Möglichkeiten der Vernetzung beruhen. Schließlich funktionieren Internetgrößen wie eBay, Amazon oder Google auch nach ganz anderen Gesetzmäßigkeiten als vergleichbare, klassische Angebote. Sie sind dezentral und die Nutzer übernehmen einen großen Teil der Arbeit selber. Könnte eine Regierung der Zukunft nicht ähnliche Eigenschaften haben? Mit solchen Lösungen hätte man auch ein neues Exportmodell, das einige aufstrebende Wirtschaftsmächte durchaus brauchen könnten . . .
 
Also: Für die des Französischen mächtigen Leser hier die Seite, wo Sie Ihre Wünsche an die Zukunft loswerden:
http://www.desirsdavenir.org 

No votes yet.
Please wait...

Eine Meinung

  1. Lieber Stephan! Die Dame wird die nächstebfranzösische Präsidentin. „L’avenir“ gehörte immer zur Kernrhetorik aller französischen Wahlkämpfe.“L’avenir“ heißt nicht Zukunft. L’avenir heißt „ankommen“. Ankommen bei der Identität von Macht und Traum.Die Vernetzung der Deutschen ist optimal. Sie basiert auf Statussymbolen und Gier. Die Franzosen bieten beides nicht, sind dafür aber in der Tat untereinander gut vernetzt. Deshalb bleiben sie auch erfolgreich unter sich.Stéphane, apprenez le Francais s-il-vous plait!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*