Paris Hilton geht fremd

Eigentlich für Carls Jr gebucht, um für deren 6 Dollar Burger (sechs Dollar!) Werbung zu machen, siehe hier,

 

wurde sie doch letzte Woche wegen Alkohols am Steuer (0,08 Promille! Ist das überhaupt nachweisbar?) festgesetzt. Bis hierhin ja noch alles okay, sieht man mal vom geringfügigen Atemalkoholwert mittags um zwölf ab.

Dumm nur, dass sie angab, auf dem Weg zum In-N-Out Burger („Boy those are some good burgers" – Shut the fuck up Donny!) gewesen zu sein. Und `nen In-N-Out Burger Laden ist auch nach zehn Bier noch kein Carls Jr.

Übrigens fuhr Paris `nen Mercedes-Benz SLR McLaren und keinen Bentley.

Ob sie Schwamm und Eimer dabei hatte ist nicht überliefert.

Via adfreak

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*