Oktoberfest 2008 in Berlin

Sogar der bayrischer Ministerpräsident Kurt Beckstein hat sich auf den Weg in die Hauptstadt gemacht, um das Oktoberfest in der Hauptstadt eröffnen zu können. Der Ableger des Original-Oktoberfestes konnte gestern fast alle politischen Köpfe des Landes begrüßen, so ließen unter anderem Angela Merkel, Andrea Nahles und Bürgermeister Klaus Wowereit das erste Maß im Zelt vor dem Roten Rathaus schmecken.

7 Meinungen

  1. Hi germany, my name is Letícia and i live in Brazil. We have Oktober fest here too.

  2. Fand das Oktoberfest in Berlin ganz gut, hab mir dieses Jahr mal die Fahrerei nach Mümchen gespart

  3. Super – deswegen mag ich Berlin, weil es hier immer noch oft billiger als anderswo ist. 🙂

  4. Ist echt super. Das sollte eigentlich noch einmal einen Platz auf meiner Seite bekommen.
    Übrigens: Schönes Blog! 😀

  5. Klasse! die Wiesn hier in Berlin. Nicht nur in Lederhosen Town war die Stimmung super, möchte fast sagen, hier in Berlin war das Oktoberfest noch schöner! Komisch: als ich noch in Bayern gewohnt habe, bin ich zu allen möglichen Partys auch schon immer lieber weit und am liebsten nach Berlin gefahren. Seit ich in Berlin wohne, feier ich fast nur noch hier in der Stadt. Berlin ist einfach klasse!!!

  6. Eigentlich eine sehr gute Idee das Oktoberfest in Berlin zu veranstalten. Der einzige haken an der Sache ist nur, dass es da nur Weizenbier gibt. In Berlin trinken die Leute Bier nach Pilsener Brauart. Ansonsten Oktoberfest Ole!

  7. cooler blog… Wer ein bisschen flair vorm Münchner Oktoberfest nach Berlin holen will, ist hier richtig:
    “bavariashop”

    Ahoi

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*