Ökologisch bauen: Wie bekommt man KfW-Förderung?

Auf den eigenen Seiten charakterisiert sich die KfW Förderbank selbst: „Die KfW Privatkundenbank fördert Privatpersonen und Vermieter beim Bauen, Sanieren und Energie sparen.” Bauherren – Privatpersonen wie Vermieter – mit Energiesparambitionen, die Häuser bauen oder umbauen möchten, können KFW Förderung erhalten. Das heißt, ökologisch bauen ist günstig bauen, denn umweltfreundliches Bauen wird nunmehr von Staat und Banken unterstützt.

In Zukunft ökologisch bauen: Höhe der KFW Förderung

Die Förderbank bietet verschiedene Programme zur Förderung an. Altersgerechtes und umweltfreundliches Bauen, einen Neubau kaufen, sanieren und modernisieren – die Förderbank unterstützt das Vorhaben, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, mit diesen Zuschüssen:

  • Bei bis zu 50.000 € pro Wohneinheit übernimmt Programm 153 100 % der Baukosten
  • effektiver Jahreszins ab 2,88 %
  • 10 % der Darlehenssumme Tilgungszuschuss
  • Zinsbindung für zehn Jahre oder mehr

Für Umschuldungen oder die Finanzierung begonnener Bauprojekte sind die Fördermittel nicht zu haben.

Bauen mit Förderung: Was wird benötigt

  • Haus oder Bauvorhaben
  • Energieberatung
  • Antragstellung bei der KfW Förderbank
 

Ökologisch bauen mit KfW-Förderung: So wirds gemacht!

1

Voraussetzungen für eine Förderung

Für Ihren Hausbesitz, das Kaufobjekt Ihres Interesses bzw. das Bauprojekt gilt: Der jährliche Primärenergiebedarf darf eine Grenze von 40 Kilowatt pro Quadratmeter (KFW 40 Haus) nicht überschreiten, während der Höchstwert der Energieeinsparverordnung um 45 % unterschritten werden muss. Bei Passivhäusern darf der Heizwärmebedarf nicht die Grenze von 15 Kilowatt pro Quadratmeter überschreiten.
2
Wärmegedämmte Wände und Decken, Wärmeschutzverglasung, luftdichte Gebäudehülle, kontrollierte Lüftung mit mehr als 80 % Wärmerückgewinnung und eine thermische Solaranlage erhöhen die Chancen, dass die Bedingungen eingehalten werden können. Halten Sie außerdem Wärmebrücken (Luftströme, durch welche Wärme entschwindet) geringen.
3

Energieberater

Machen Sie eine Energieberatung, um das Objekt einschätzen zu können. Aber bedenken Sie, dass Sie das Objekt noch nicht gekauft haben dürfen. Falls nicht durch einen Energieberater möglich, nutzen Sie andere Quellen, um alles über das Energienutzungsverhalten des Objekts zu erfahren!
4

Antrag stellen

Anträge gibt es auf den Seiten der KfW-Förderbank, wenn Sie ökologisch bauen und gefördert werden möchten. Sie müssen den Antrag stellen, bevor Sie das Bauprojekt in Angriff genommen haben. Das Objekt darf noch nicht gekauft worden sein oder es entfällt die Möglichkeit der Kreditförderung!
5

Nachweis des Fördermitteleinsatzes

Innerhalb von neun Monaten, nachdem Ihre Hausbank Ihnen den Kredit ausgestellt hat, müssen Sie nachweisen, dass Sie die Mittel gemäß des Förderprogramms eingesetzt haben.

Tipps und Hinweise

  • Es wird eine Lüftungsanlage empfohlen.
  • Die Programme der Förderbank sind für noch höhere Förderungszahlen miteinander kombinierbar.
  • Lassen Sie sich vom Energieberater einen Energieausweis ausstellen.
  • Hier finden Sie die Merkblätter zum Energieffizienten Bauen der KfW

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*