Nymphenburg: Schloss und Park in Münchens Vorstadt

Der Stern der Bauherren und das Schicksal des Neugeborenen trafen sich glücklich, als der Kurfürst Max Emanuel dieses als Anlass nahm, mit dem Bau einer Sommerresidenz zu beginnen. Über 50 Jahre dauerten die Bauarbeiten.

Die Bauten um Schloss Nymphenburg

Der älteste Teil ist ein Pavillon kubischer Form mit einem kleinen Garten, in dessen Nähe die Hofmarkskirche stand. Der weitläufige Platz um den Garten war für kleine Betriebe vorgesehen.

Bis heute gibt es die Porzellanfabrik am Rande des Territoriums von Schloss Nymphenburg, welche den Nymphenburger Porzellan herstellt. Die Fabrik und das Museum, das ausgewählte Stücke ausstellt, ziehen viele Besucher an. Die Mischung aus der spätbarocken Architektur und den offen angelegten Modernisierungen wie den Digitalleitungen verbindet Neu und Alt. Ganze drei Hektar ist das Gelände der Porzellan Manufaktur groß.

Das Schloss kann man nicht nur besichtigen, für gewisse Veranstaltungen kann man es auch buchen. Das Geranienhaus, der Hubertus-, der Orangerie oder der Johannissaal und das Eiserne Haus eignen sich für Stehempfänge, Konzerte und Ausstellungen.

Der wiederaufgebaute Marstall ist heute ein Konzertsaal und eine Bühne des Bayerischen Staatstheaters. Das Marstallmuseum, wo Reitzeug und Prunkschlitten der Fürsten ausgestellt sind, befindet sich heute im Südflügel von Schloss Nymphenburg.

Der idyllische Schlosspark und seine Bauten

Im Westen von Schloss Nymphenburg wurde viel später ein etwa 180 Hektar großer Park angelegt. Um dieses Terrain zu erkunden, sollte man sich viel Zeit nehmen. Auf diesem Areal liegen auch die Museen.

Im Park und um den großen See tummeln sich viele heimische Tiere. Das exotischste ist der Gänsesäger, eine Entenvogelart. Schwäne, Füchse, Seidenschwänze und Eichhörnchen sagen sich hier in Münchens grüner Lunge gute Nacht.

Auch im Park konnten es sich die Bauherren nicht verkneifen: zu bestaunen gibt es vier kleine Parkschlösser: die Badenburg, die Pagodenburg, die Amalienburg und die Magdalenenklause.

Die sehr unterschiedlichen Öffnungszeiten und den umliegenden Anlagen stehen auf schloss-nymphenburg.de.

Eine Meinung

  1. In dem Geburtsschloss Ludwig II. fanden lange Jahre Konzerte im “Steinernen Saal” statt. Diese Klassik Konzerte Reihe findet seit 2004 als Nymphenburger Schlosskonzert im Hubertussaal statt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*