Neues zu Saddams Massenvernichtungswaffen?

Nach einem Bericht des britischen Telegraph plante Saddam, im Falle
eines Krieges, Kamele mit Bomben zu beladen und diese dann auf die Angreifer loszulassen.

 
Das zumindest soll aus einem
Bericht hervorgehen, der den USA bei der Einnahme Bagdads in die Hände fiel. Die
Kamele stellten dabei allerdings nur den einen Teil von Saddams Plan dar. Das
Hauptanliegen war die Ausrüstung ausländischer Kämpfer, damit diese gegen die
Koalitionstruppen kämpfen können.
 
Zumindest letzteres ist ihm
gelungen – wie man leider tagtäglich beobachten kann.
 
Wie aus den Kamelen
allerdings Massenvernichtungswaffen werden sollten, bleibt das Geheimnis
Saddams bzw. des Telegraph.

2 Meinungen

  1. Das erinnert mich an Frank Schätzing’s “Der Schwarm”. Delfine, die von den Amis als Waffen losgeschickt werden. So gesehen geschickt gedacht von Saddam: nur das Element gewechselt und ab mit den Tieren.

  2. Ich glaub da hätten die Jungs in den Abrahams richtig Angst bekommen.Mal wieder `ne Riesenidee von Saddam!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*